+++ Eilmeldung +++

Nach Wahlschlappe

Eilmeldung: Sachsens Regierungschef Tillich tritt zurück

Eilmeldung: Sachsens Regierungschef Tillich tritt zurück

Solarheizung: Stadt, Land – Förderung!

Braunschweig - Regionale Förderprogramme für Heizungsmodernisierer sind jetzt attraktiver denn je. Dumm nur, dass viele Hauseigentümer die Förderung nicht nutzen.

Solarheizungen sparen Energie und bares Geld. Doch von einem Ansturm auf die Fördertöpfe, die Bundesländer, Kommunen und Energieversorger bereitstellen, kann keine Rede sein. In Berlin verhalf der Energieversorger GASAG im vergangenen Jahr nur 250 Hausbesitzern mit einer Finanzspritze zu einem neuen modernen Heizsystem. „Die regionalen Förderungen sind beträchtlich. Heizungsmodernisierer, die alle Möglichkeiten ausschöpfen, können ihre Investition für eine Anlage noch schneller amortisieren“, erklärt Helmut Jäger, Geschäftsführer des Solarheizsystemherstellers Solvis.

Von Münster bis Nürnberg

Beispiele für attraktive Förderungen durch regionale Einrichtungen gibt es in allen Teilen der Republik. So bezuschussen die Stadtwerke Münster die Umstellung einer Erdgas-Brennwertheizung inklusive Solarkollektoren mit 400 Euro. Wer in Münster zwölf Quadratmeter Solarkollektoren zusammen mit einem Erdgas-Brennwertkessel installieren lässt und dabei zusätzlich die Zuschüsse des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) nutzt, erhält insgesamt 1.980 Euro. Oder Bayern: Die Stadt Nürnberg gibt Hausbesitzern, die auf Wärmegewinnung und Heizungsunterstützung mit Solarkollektoren umstellen, bis zu 1.200 Euro dazu.

Zinsgünstige Sonne

Einige hundert Kilometer weiter nordöstlich vergibt die Sächsische Aufbaubank SAB zinsgünstige Energiespardarlehen für Solarheizungen mit nur einem Prozent Zinsen und finanziert bis zu 90 Prozent der förderfähigen Ausgaben von Modernisierern.

Durchblick gefragt

Wie sollen Hausbesitzer bei der Vielzahl an Programmen den Überblick behalten? Wer sich orientieren will, wird im Internet fündig. So bietet der Fördermittelrechner unter www.solvis.de einen schnellen Überblick. Für Solvis-Chef Jäger ist eine fundierte, individuelle Beratung ein elementarer Service am Kunden. „Unsere Handwerksprofis rechnen die Förderung für die Modernisierung zuverlässig aus.“ Die Angebote der staatlichen KfW-Bankengruppe und der BAFA lassen sich häufig mit regionalen Förderprogrammen kombinieren.

Pressemitteilung SOLVIS GmbH & Co KG

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser