Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Büromöbel Müller

Fünf praktische Tipps für den Büroalltag

Pixabay License: Mit diesen Tipps bewältigen Sie den Büroalltag mühelos. (Symbolbild)
+
Mit diesen Tipps bewältigen Sie den Büroalltag mühelos. (Symbolbild)

Mehr als Ergonomie - Büromöbel Müller weiß, wie Sie den Büroalltag erfolgreich meistern: Mit diesen 5 Tipps gelingt‘s.

Raubling - Zum Wochenstart haben wir sieben Tipps für Sie, wie Sie den Büroalltag meistern. Angefangen bei der Notfallausrüstung für Ihren Schreibtisch über Ergonomie am Arbeitsplatz bis hin zu Namens-Eselsbrücken und Mini-Fitnesseinheiten.

1. Die Notfallausrüstung für Ihren Schreibtisch

Sie kennen es sicher: Vor Reisen schreiben Sie sich eine Check-Liste, um den Urlaub stressfrei genießen zu können. Wieso dann nicht auch fürs Büro?

Ihr Notfall-Kit für den Schreibtisch. (Symbolbild)

Das könnte für Sie hilfreich sein:

  • Zahnbürste und Zahnpasta in der Schreibtischschublade: Es gibt nichts abstoßenderes als Menschen mit schlechtem Atem. Egal, ob bei den Gehaltsverhandlungen oder im Kundengespräch – wer frisch nach Pfefferminz riecht, wirkt gleich viel sympathischer.
  • Taschen-Regenschirm: wenn Sie einmal raus müssen, obwohl es stark regnet und Sie Ihr gutes Sakko ruinieren wollen.
  • Einen aktuellen Lebenslauf: Den sollten Sie immer parat haben, auf einem USB-Stick vielleicht Auch wenn Sie gar nicht unbedingt vorhaben das Unternehmen zu wechseln. Denn manchmal ergeben sich auch hausintern Gelegenheiten.
  • Nähzeug: In Hotels gibt es winzige Sets mit Garn in verschiedenen Farben, Nadeln, Ersatzknöpfen und Sicherheitsnadeln. Das kann Sie retten. Am besten packen Sie so eines gleich in Ihren Schreibtisch.

2. Im Flow bleiben

Schon gewusst? Glücksforscher haben herausgefunden, dass der Flow essenziell für die eigene Zufriedenheit ist. Der Flow beschreibt dabei einen Zustand müheloser Konzentration – das Aufgehen in der jeweiligen Tätigkeit.

Gut gelaunt durch den Tag - im Flow bleiben. (Symbolbild)

Setzten Sie sich hin, atmen Sie tief durch und arbeiten Sie dann konzentriert eine Aufgabe nach der anderen sorgsam ab. Konzentrieren Sie sich auf ein Projekt, anstatt hektisch zwischen mehreren Aufgaben hin- und herzuwechseln. So sind sie weniger schnell erschöpft.

3. Ergonomie am Arbeitsplatz

Die optimale Einrichtung eines ergonomischen Arbeitsplatzes beginnt bei Bürostuhl, Schreibtisch und Monitor. Diese müssen im Raum so positioniert werden, dass...

Mit Büromöbel Müller auf die richtigen Möbel setzen. (Symbolbild)
  • ...Sie aufrecht an Ihrem Tisch sitzen
  • ...Sie gerade in den Bildschirm blicken
  • ...der Bildschirm einen Mindestabstand von 50 - 70 cm von Ihren Augen entfernt ist

Mehr dazu lesen Sie hier: „3 magische Tipps für ergonomisches, gesundes Arbeiten im Büro“

4. In Bewegung bleiben

Wer rastet, der rostet. Und gerade die Leute, die täglich bis zu acht stunden und mehr ihren Job am Schreibtisch erledigen, sind davon besonders betroffen. Doch mit diesem einfachen, aber doch effizientem Fitness-Tipp beugen Sie Erschöpfung und körperlichen Leiden vor.

Verzichten Sie auf den Fahrstuhl und nehmen Sie heute lieber die Treppe. (Symbolbild)
  • Bewegungspausen in Ihren Büroalltag integrieren: Stehen Sie öfters einmal auf, um sich zu bewegen. Verzichten Sie auf den Lift und nehmen Sie stattdessen die Treppe oder gehen Sie in der Mittagspause eine kleine Runde spazieren. Darüber hinaus sollten Sie mehrmals täglich Ihre Sitzposition ändern. Das regt nicht nur den Kreislauf an, macht wach, sondern ist auch gut für Ihren Rücken.

Tipp: Fragen Sie im nächsten Mitarbeitergespräch nach einem höhenverstellbaren Schreibtisch, an dem Sie zwischen Sitzen und Stehen wechseln können. Und dann nutzen Sie dieses Feature auch.

5. Namen merken, leicht gemacht

Geht es Ihnen auch so, dass Sie sich ständig fragen, wie der Kollege, der Sie gerade gegrüßt hat, heißt? Keine Sorge, nicht jeder hat ein Gedächtnis wie ein Elefant. Sich an Namen zu erinnern stellt für viele Menschen ein großes Problem dar.

Eine bewährte Methode, um sich den Namen gut einzuprägen ist es, den Namen des Gegenübers im Gespräch so oft zu wiederholen wie es nur geht: „Herr Müller, darf ich Ihnen meinen Sitzplatz anbieten?“ „Hier, bitte setzen Sie sich, Herr Müller!“ und so fort.

Auch, wenn Sie sich im ersten Moment ein wenig albern vorkommen, so erzeugen Sie mittels dieser Methode ein Win-Win-Situation. Zum einen prägen Sie sich den Namen Ihres Gegenübers gut ein. Und zum anderen wird sich Ihr Gesprächspartner geschmeichelt fühlen, das Sie ihn beim Namen nennen. Er wird Sie sympathisch finden.

Kontakt und Öffnungszeiten

Büromöbel-Abholmarkt Müller GmbH
Rosenheimer Straße 7
83064 Raubling
Telefon: 08035 / 87 88 0
Fax: 08035 / 87 88 20
E-Mail: raubling@bmsofort.de

Öffnungszeiten: 

  • Montag – Freitag: 9.00 – 18.00 Uhr
  • Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr

Keine News mehr verpassen: Büromöbel Müller ist auch auf Facebook und Instagram

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.