Richtige Ausstattung und Motivation sind entscheidend

So gelingt das Arbeiten aus dem Home Office in Herbst und Winter garantiert

Frau sitzt von hinten am Schreibtisch im Home Office beim Arbeiten
+
Chaos im Home Office - muss das sein?

Arbeiten von Zuhause aus - ein Thema, das spätestens seit diesem Jahr viele betrifft. Doch Vorsicht: Wer nicht aufpasst, tappt schnell in die “Wohlfülfalle Home Office”, vor allem im Herbst und Winter. Tipps, wie Sie die kalten Monate im Home Office gut überstehen:

Ein aufgeräumter Arbeitsplatz sowie eine gut strukturierte Arbeitsweise sind das A und O beim Arbeiten aus dem Home Office. Wer mehr Zeit darauf verwendet, seine Arbeitsunterlagen zu suchen, arbeitet ineffizient, ist schneller frustriert und verliert nicht allzu selten sehr leicht die Lust an seiner Arbeit. Ein sauberer, aufgeräumter Arbeitsplatz dagegen macht Lust und Laune, lädt zum Arbeiten ein reduziert deutlich den Stressfaktor. Beschaffen Sie sich Ordner, Ablagefächer oder einen kleinen Container und überlegen Sie sich zusätzlich ein Ablagesystem, mit dem Sie zurechtkommen. #Ordnung muss sein!

Wer rastet, der rostet!

Arbeiten aus dem Home Office heißt in vielen Fällen: Wenig, oftmals zu wenig Bewegung. So fällt bei vielen Arbeitnehmern vielleicht der morgendliche Spaziergang zum Bahnhof oder die Fahrt mit dem Rad ins Büro weg. Gerade in den kalten Monaten neigt man eher dazu, sich im Haus zu verschanzen und sich nur noch so wenig wie möglich zu bewegen. Ein Fehler, denn: Das macht langsam und träge. Nur, wer sich ausreichend bewegt, kann persönlich sowie beruflich etwas bewegen. Achten Sie daher unbedingt darauf, sich ausreichend zu bewegen. Bauen Sie daher ausreichend Bewegungspausen in Ihren Arbeitsalltag ein. So könnten sie beispielsweise Körperübungen machen, durch Ihre Wohnung streifen oder aber während einer längeren Pause, eine größere Runde an der frischen Luft drehen.

Frische Luft für frischen Wind

Frische Luft kann in vielen Fällen belebend wirken. Sauerstoff ist für den menschlichen Organismus extrem wichtig und fördert die Leistung des Gehirns erheblich. Achten Sie also darauf in regelmäßigen Abständen zu lüften. Ferner wird so der Vermehrung von Keimen, Bakterien und Viren vorgebeugt.

Einrichtung eines separaten Arbeitsplatzes

Schaffen Sie sich einen Raum, der ausschließlich für geschäftliche Angelegenheiten genutzt wird. Dabei ist es wichtig, sich seinen ganz persönlichen Arbeitsplatz optimal einzurichten. Machen Sie sich bewusst, dass dies Ihr neuer Arbeitsplatz ist. Das heißt: Trotz all der Arbeit sollten Sie sich hier wohlfühlen. Richten Sie Ihren Arbeitsplatz nach Ihren Vorstellungen ein.

  • Das richtige Zimmer: Bei der Wahl des neuen Arbeitsplatzes ist es ratsam, ein Zimmer zu nutzen, in dem Sie konzentriert und möglichst ungestört arbeiten können. Es empfiehlt sich ein ruhig gelegenes sowie helles Zimmer, in dem Sie nur wenig durch Störgeräusche abgelenkt werden. Der neue Raum sollte über eine ausreichende Stromversorgung  verfügen. Nur so lassen sich Ihre elektronischen Geräte anschließen. Ferner sollten Sie auf eine gute Internet- sowie Funkverbindung achten. Ferner gilt es Räume zu meiden, in denen Sie Verlockungen, wie etwa dem Fernseher, einer Spielekonsole oder einer gemütlichen Couch ausgesetzt sind.
  • Die Einrichtung: Auch bei der Einrichtung scheint sich der alte Spruch “Weniger ist oftmals mehr” wieder einmal mehr zu bewahrheiten. Es braucht zwar nicht viel, um einen schönen, gemütlichen Arbeitsplatz optimal einzurichten, aber das Richtige: Um konzentriert, körperschonend und effizient arbeiten zu können, benötigen Sie jedoch einen ergonomischen Schreibtischstuhl mit einem dazu passenden Schreibtisch. Höhenverstellbare Schreibtische bieten gegenüber herkömmlichen Tischen einen entscheidenden Vorteil: Sie lassen sich individuell an Ihre Körpergröße sowie an die daran auszuführende Tätigkeit anpassen. Dies beugt Körperschäden vor und macht das Arbeiten angenehmer. Sie haben Angst, dass Büromöbel nicht zu Ihrem Interieur passen? Scheuen Sie sich nicht davor diese in Ihre bereits eingerichteten Räume zu integrieren. Lassen Sie sich von Ihrem Möbelausstatter des Vertrauens kompetent beraten: Für jeden Raum gibt es eine elegante Lösung.
  • Es werde Licht: Die richtige Beleuchtung ist gerade in den dunklen Monaten ein besonders wichtiger Faktor, den es bei der Einrichtung des Home Office Arbeitsplatzes besonders zu berücksichtigen gilt, um produktiv arbeiten zu können. Denn: Licht wirkt sich in erheblichem Maße auf die eigene Stimmung sowie das persönliche Wohlbefinden aus. Die Lichtintensität muss dabei sowohl an das eigene Sehvermögen, die jeweilige Tätigkeit sowie die persönliche Vorliebe angepasst sein. 
  • Lieber bunt statt grau und trist: Gerade jetzt, wo es dunkel und grau draußen wird, sollten Sie Ihren neuen Arbeitsplatz möglichst farbenfroh gestalten. Eine kleine Pflanze im Eck, aufheiternde Bilder an den Wänden sowie nette Familienfotos auf dem Schreibtisch können die Stimmung erheblich aufhellen.

Sie sind noch auf der Suche nach der passenden Einrichtung für Ihr Home Office?

Egal, ob Schreibtisch, Bürostuhl oder Schreibtischlampe: Bei Büromöbel Müller in Raubling werden Sie sicher fündig. Die Experten vom Fach beraten Sie gerne, welche Büromöbel zu Ihren individuellen Bedürfnissen passen.

Kontakt und Öffnungszeiten

Büromöbel Abholmarkt Müller GmbH

Rosenheimer Straße 7, 83064 Raubling b. Rosenheim
Tel.: (08035) 87 88-0
Fax: (08035) 87 88-20
E-Mail: raubling@bmsofort.de

Öffnungszeiten

Laden: Montag – Freitag von 9 – 18 Uhr Samstag von 9 – 13 Uhr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.