Fenster müssen mehr als schön aussehen

+
Schöne An- und Aussichten: Zeitgemäße Fenster gewähren nicht nur einen schönen Anblick, sondern sind auch energiesparend.

Individuelle Maßanfertigungen in Form, Farbe und Material, die die Gestaltungsvorliebe und Fantasie von Hausbesitzern und -renovierern widerspiegeln, machen Fenster zu wahren Lichtblicken.

Doch ein zeitgemäßes Fenster muss heute viel mehr können als nur schön aussehen.

Bauherren und Renovierer suchen, motiviert durch Umweltschutzaspekte und gestiegene Energiekosten, mehr denn je nach Einsparpotenzialen im Bereich Wärmedämmung. Diese Tatsache ist auch dem Markenhersteller HBI bekannt, der in seinem neuen Fensterleitfaden die faszinierende Fenster- und Türenvielfalt aus eigener Manufaktur aufzeigt. Die praktische Lektüre präsentiert in neuen Produktlösungen umgesetztes Know-how und bietet Informationen zu Schall-, Sicherheits- und Denkmalschutz. Vor allem aber informiert der Leitfaden darüber, wie mit energiesparenden Fenstern und Türen schon heute die Anforderungen der künftig geltenden Energieeinsparverordnung, kurz EnEV 2012, erfüllt werden können.

Die gesetzliche Situation mit der Verschärfung der EnEV 2009 wirkt sich deutlich auf das Verhalten beim Fensterkauf aus. Mit den steigenden Anforderungen an den Wärmeschutz verändern sich allgemein die Bautiefen bei Fensterrahmen. So verbessert eine höhere Bautiefe nicht nur den Dämmwert des Rahmens, sondern ermöglicht auch den Einbau dickerer Gläser mit besseren Wärmedämmwerten. Ob aus Holz, Holz/Aluminium oder Kunststoff: Mit unterschiedlichen Bautiefen in den einzelnen Materialgruppen sind Energiesparfenster für höchste qualitative und optische Ansprüche erhältlich.

Den passenden Rahmen aus Holz bilden die Bautiefen 68, 80 und 110 Millimeter, die sich durch Aluminium-Vorsatzschalen erhöhen lassen. HBI.ENERGY-Fenster aus Kunststoff sind in den Tiefen 70 und 86 Millimeter erhältlich. Der neue Fensterleitfaden zeigt, in welchen Glas-Rahmen-Kombinationen Fenster schon heute die Anforderungen der für 2012 geplanten EnEV-Novellierung erfüllen. Dass bei der Materialwahl alle Freiheiten bleiben, belegen Fensterlösungen wie zum Beispiel das HBI-ENERGY 2000 aus Holz/Aluminium. Hier lassen sich auf der Innenseite verschiedene Holzarten ganz nach eigenem Geschmack abstimmen. Das Material Aluminium verzaubert mit eleganten Außenansichten.

Mehr unter www.hbi-fenster.de.

Easy-PR

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser