Auszeichnung: Schlafmützchen ist giftig

+
Das Schlafmützchen ist die "Giftpflanze des Jahres 2016", gekürt vom Botanischen Sondergarten Wandsbek. Es ist auch bekannt unter dem Namen Kalifornischer Mohn. Foto: Andrea Warnecke

Gefährlich und nützlich zugleich: Das Schlafmützchen, auch Kalifornischer Mohn genannt, ist giftig aber auch kostbar für Bienen. Nun ist die Pflanze zur "Giftpflanze des Jahres" gewählt worden.

Hamburg (dpa/tmn) - Alle Teile der leuchtend orange blühenden Pflanze namens Schlafmützchen sind giftig. Die Zierpflanze für den Garten hat sogar den Titel " Giftpflanze des Jahres 2016" in einer Abstimmung des Botanischen Sondergartens Wandsbek erhalten.

Die Pflanze blüht noch bis etwa September in den Gärten. Der Deutsche Imkerbund rät zur Aussaat des auch als Goldmohn oder Kalifornischer Mohn bekannten Gewächses: Er ist besonders wertvoll für Bienen.

Infos zur Giftpflanze des Jahres

Zurück zur Übersicht: Garten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser