Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Reiche Ernte

Buschbohnen zur Blütezeit mehr Wasser gönnen

Buschbohnen
+
Buschbohnen können Sie ab Mitte Juni mehrfach aussäen, um sie laufend ernten zu können.

Wer viele Buschbohnen ernten will, sollte sich jetzt gut um die Pflanzen kümmern. Ein paar Tipps, was dabei helfen kann.

Berlin - Wenn Sie Buschbohnen laufend ernten wollen, sollten Sie auch im Juni ein bis zwei Aussaaten einplanen, rät der Bundesverband deutscher Gartenfreunde. Gut geeignet sind Sorten wie 'Marona' oder 'Maxi', da diese eine kurze Entwicklungsdauer haben.

Außerdem ist es in den kommenden Wochen wichtig, dass Sie die Buschbohnen reichlich Gießen. Die Pflanzen kommen zwar sonst in mittelschweren Böden mit wenig Wasser aus. Doch während der Blütezeit - von Ende Juni bis Mitte Juli - haben sie den größten Wasserbedarf.

Wenn Sie die Buschbohnen in dieser Zeit reichlich mit Wasser versorgen, können Sie zudem einem übermäßigen Befall durch Spinnmilben vorbeugen, so der Bundesverband. Denn Trockenheit kann deren Auftreten besonders begünstigen. dpa

Kommentare