Das Übel an der Wurzel gepackt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Konzentrat wirkt innerhalb weniger Stunden gegen Unkräuter und Gräser im Garten und das wurzeltief und nachhaltig. Dabei ist es biologisch abbaubar, Hunde und Katzen dürfen direkt nach dem Antrocknen des Belags wieder auf die Flächen.

Um Unkräuter wie Brennnessel oder Löwenzahn aus dem Garten zu verbannen, packt man das Übel am besten an der Wurzel. Mit Finalsan stehen umweltschonende Unkrautmittel zur Verfügung.

Brennnessel, Löwenzahn und Giersch gelten im Garten gemeinhin als Unkraut. Dabei kommen die Blätter der Brennnessel als Tee zubereitet auch in der Medizin zur Anwendung. Zum Beispiel soll Brennesseltee gegen Harnwegserkrankungen, Heuschnupfen oder Kopfschmerzen helfen. Giersch ist sogar essbar. Doch Tatsache ist auch, dass Giersch und Co sich rasant ausbreiten. Der Bekämpfung von Brennnessel und Giersch durch Abernten sind also natürlicherweise Grenzen gesetzt und effektivere Methoden gefragt.

Am besten, man packt das Übel an der Wurzel. Das gilt besonders für Giersch und Ackerschachtelhalm, denn sie sind sogenannte Wurzelunkräuter. Ihre Vermehrung erfolgt über unterirdische Ausläufer und Wurzelorgane. Ein kleines Stück, das beim Herausreißen im Boden verbleibt, reicht bereits aus, damit Giersch oder Ackerschachtelhalm bald wieder austreiben. Es reicht daher nicht aus, diese Unkräuter einfach abzuhacken. Mit Finalsan UnkrautFrei Plus* und Finalsan GierschFrei* von Neudorff stehen jedoch gleich zwei umweltschonende Unkrautmittel zur Verfügung, die selbst Problemkräuter wie Giersch und Ackerschachtelhalm wurzeltief bekämpfen können. In beiden Fällen ist der Wirkstoff Pelargonsäure für die Sofortwirkung verantwortlich. Die langkettige Fettsäure natürlichen Ursprungs führt innerhalb von wenigen Stunden zur Braunfärbung und schließlich zum Vertrocknen der Blätter.

Der gleichfalls enthaltene Wachstumsregulator unterbindet den Wiederaustrieb der eingesprühten Unkräuter, da er direkt auf die Wurzeln wirkt – und das dauerhaft über mehrere Wochen. Auch Finalsan UnkrautFrei Plus hilft sowohl gegen ein- als auch gegen mehrjährige Unkräuter zuverlässig. Einmal aufgesprüht, beginnt die Wirkung sofort. In kurzer Zeit sind die Blätter verdörrt. Sobald der Belag angetrocknet ist, können Haustiere die mit Finalsan UnkrautFrei Plus und Finalsan GierschFrei behandelten Flächen ohne Bedenken wieder betreten. Beide Produkte gibt es als Konzentrat und in der praktischen anwendungsfertigen Version zur Behandlung kleiner Flächen, beide sind biologisch abbaubar. Weitere Informationen zur umweltfreundlichen Unkrautbekämpfung sind unter www.neudorff.deerhältlich.

*Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Pressemitteilung epr

Zurück zur Übersicht: Garten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser