Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Letzte Vorkehrungen

Erdbeeren im April: Drei wichtige Pflegetipps fürs Frühjahr

Zu sehen ist eine junge Frau, die vor einem Erdbeerpflanzenfeld kniet. Sie nimmt sich Rasenrückschnitt aus einer neben ihr stehenden Schubkarre und verteilt diesen als Mulch um die Erdbeerpflanzen herum (Symbolbild).
+
Erdbeerpflanzen brauchen eine Mulchschicht aus Rasenrückschnitt (Symbolbild).

Der April nähert sich seinem Ende, weswegen Erdbeerpflanzen eine letzte Portion Aufmerksamkeit und Pflege bekommen sollten. Drei Dinge sind dabei besonders wichtig.

Berlin – Erdbeeren aus dem eigenen Garten sind ein absolutes Highlight im Gartenjahr. Damit die rote Scheinfrucht auch zahlreich an der krautig wachsenden Pflanze vorhanden ist, müssen Gärtnerinnen und Gärtner vor dem Sommer jedoch noch ein bisschen Pflege in die Pflanzen stecken. Ende April bieten sich drei Pflegemaßnahmen bei Erdbeerpflanzen an*, wie 24garten.de* berichtet.

Im Frühjahr ist es sinnvoll, sich etwas mit seinen Erdbeer-Pflanzen auseinanderzusetzen. Dabei steht an oberster Stelle das Gießen. Denn auch im Frühjahr verbrauchen die Erdbeeren schon eine Menge Wasser. Neben dem Gießen ist auch das Mulchen der Beerenpflanzen extrem wichtig. Dabei bedecken Gartenfreunde die Erde mit Stroh oder frisch abgemähtem Rasenrückschnitt. Das sollte aber erst passieren, nachdem die Erdbeere geblüht hat. Sonst findet kein Wärmeaustausch zwischen Boden und Luft mehr statt und die Erdbeere hat weniger Frostschutz. Als dritter Pflegepunkt steht das Unkrautjäten und Bodenlockern an. Denn neben den schönen Erdbeerpflanzen wächst allzu gerne auch Unkraut. Das gibt Schimmelpilzen einen guten Nährboden, wodurch die Sporen bereits im Frühjahr in die Pflanzen eindringen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare