Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wenn der Schnee weg ist

Erdbeeren vor tiefem Frost schützen

Erdbeeren vor tiefem Frost schützen
+
Mit einem Vlies im Winter geschützt, überstehen Erdbeerblüten auch tiefe Minusgrade - und erblühen im Frühjahr.

Erdbeerpflanzen entwickeln jeweils bereits im Herbst Blüten für das folgende Jahr. Das gibt ihnen einen Startvorteil - aber bei tiefen Minusgraden kann es auch zum Problem für sie werden.

Bonn (dpa/tmn) - Tiefe Minusgrade können Erdbeerenpflanzen zum Verhängnis werden. Denn sie haben bereits zum Ende der Vorjahressaison ihre Blütenknospen für die diesjährige Ernte angelegt, auch wenn sie erst ab dem Frühjahr austreiben werden.

Fehlt nun eine isolierende Schneedecke und sacken zugleich die Temperaturen stark ab, brauchen die empfindlichen Knospen einen wärmenden Schutz. Grundsätzlich sind Frost und Kälte aber gut für den Garten*, wie 24garten.de* berichtet.

Die Profis vom Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer decken Erdbeerfelder daher mit einem Vlies ab - und empfehlen dies auch Hobbygärtnern. Dies sei insbesondere wichtig bei Temperaturen von unter minus fünf Grad, wobei die sogenannte Frosthärte je nach Sorte mehr oder weniger ausgeprägt sei.

Der Tipp, Erdbeerpflanzen mit Vlies abzudecken, wird insbesondere zum Ende des Winters hin gegeben. Dann kann die wärmende Decke auch Entwicklung und Austrieb der Pflanzen beschleunigen. Man spricht dabei von Verfrühung. Allerdings muss man die Abdeckung bei warmer Witterung wieder abnehmen - und sowieso spätestens dann, wenn sich die ersten Blüten zeigen. *merkur.de und 24garten.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

© dpa-infocom, dpa:210210-99-382332/2

Kommentare