Romanze im Topf

Manche Pflanzen beschützen sich gegenseitig

+
Basilikum und Tomaten sind gute Nachbarn. Foto: Rainer Jensen/dpa

Manche Pflanzen verstehen sich einfach prächtig. Sie ergänzen sich sogar. Gärtner nennen so etwas Mischkulturen. Dazu gehören Tomaten und Basilikum. Es gibt aber noch mehr Beispiele.

Berlin (dpa/tmn) - Manche Pflanzen mögen und fördern sich. So eignen sich zum Beispiel Basilikum und Tomaten gut für eine traute Partnerschaft im gemeinsamen Balkonkasten. Dazu rät der Bundesverband Verbraucher Initiative in Berlin.

Salat kommt gut mit dem Kerbel aus, Erdbeeren mit Zwiebeln. Die Pflanzen fördern die Gesundheit ihres Nachbarn, indem sie Schädlinge wie Schnecken und Pilze abwehren.

Zurück zur Übersicht: Garten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser