Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am besten im April

Neue Rosen pflanzen: Boden auflockern und Kompost verteilen

Den Boden lockern
+
Bevor Rosen in den Boden können, sollte der Boden aufgelockert werden.

Der Frühling steht vor der Tür - Zeit für neue Pflanzen im Garten. Wer sich für Rosen entscheidet, sollte einiges beachten.

Berlin (dpa/tmn) - Bevor Sie neue Rosen pflanzen, müssen Sie den Boden am künftigen Standort auflockern - etwa zwei Spaten tief. Dazu rät der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde.

Am besten den Boden dann mit Humus verbessern. Dafür eignet sich organisches Material wie verrotteter Stalldung oder Grobkompost. Beim Kompost aber darauf achten, dass dieser nicht in zu tiefe Bodenschichten gelangt. Sonst würde dieser wegen Sauerstoffmangel faulen. Also nur in die oberen Schichten einarbeiten.

In milden Lagen können Sie die Rosen bereits im März pflanzen, ansonsten sollten Sie besser bis April warten.

© dpa-infocom, dpa:210312-99-792693/2

Kommentare