Pfingstrosen im Herbst schneiden

+
Die herrliche Blütenpracht gelingt mit der richtigen Pflege bei Pfingstrosen. Foto: Ting Chen (CC BY-SA 2.0)

Ihre Blüten sind besonders buschig. Und sie blüht vor allen anderen: Die Pfingstrose. Um sie gesund zu halten, sollte sie nicht erst im Frühjahr geschnitten werden.

Offenburg (dpa/tmn) - Viele Hobbygärtner kürzen Stauden erst im Frühling ein. Bei Pfingstrosen sollten sie aber schon im Herbst tätig werden.

Der Schnitt verringert das Infektionsrisiko der Stauden mit Grauschimmel für das kommende Jahr. Darauf weisen die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten" (November 2015) hin. Denn der Pilz überwintert an den Blättern. Im Frühjahr stoppt er dann die Entwicklung der Knospen, diese werden braun und trocknen ein. Gut ist, die Pflanzen im Spätherbst bodennah zurückzuschneiden, sobald ihr Laub gelb-bräunlich geworden ist. Danach die Schere desinfizieren, um die Sporen nicht weiterzutragen.

Zurück zur Übersicht: Garten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser