Richtig pflanzen

Pflanzloch sollte zweimal größer als Wurzelballen sein

Damit neue Pflanzen sich im Boden schnell und gut einleben, sollte man ein großes Loch ausheben und den Rest mit lockerer Erde auffüllen. Foto: Andrea Warnecke
+
Damit neue Pflanzen sich im Boden schnell und gut einleben, sollte man ein großes Loch ausheben und den Rest mit lockerer Erde auffüllen. Foto: Andrea Warnecke

Als Faustregel sollte das Pflanzloch etwa doppelt so groß sein wie der Wurzelballen. Je nach Beschaffenheit des Boden, kann das Loch sogar noch größer ausfallen. Auf was man achten sollte:

Haan (dpa/tmn) - Für eine neue Pflanze wird am besten ein Loch im Boden ausgehoben, das zwei- bis dreimal größer ist als der Wurzelballen. Dazu rät der Verband der Gartenbaumschulen.

Wichtig ist außerdem, dass der Boden um die Pflanze auch gut gelockert wird. Das erleichtert der Pflanze später die Verbreitung der Wurzeln. Ist der Boden verdichtet, kann es sein, dass die Pflanze nur anfänglich scheinbar gut anwächst, aber spätestens nach zwei bis drei Jahre verkümmert.

Kommentare