Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wirklich pink?

Pink Moon: Wo der Supermond zu sehen ist

Ein pink aussehender Vollmond auf schwarzem Himmel (Symbolbild).
+
Pink wird der Supermond leider nicht, aber dennoch beeindruckend (Symbolbild).

Vollmond im April ist nichts Ungewöhnliches. Der vom 26. auf den 27. April erscheinende Mond heißt jedoch Pink Moon. Und das nicht ohne Grund. Wo der Supermond zu sehen ist.

München – Vollmond fasziniert und beeinflusst viele von uns. Manche können dann nicht schlafen, andere freuen sich aufs Fotografieren. In der Nacht vom 26. auf den 27. April 2021 haben alle Mondfans einen guten Grund, nach draußen zu gehen. Denn der Pink Moon steht an*, berichtet 24garten.de.

Also ein pinker Vollmond, zumindest würde man das erstmal vermuten. Denn pink ist er nicht. Doch woher dann der Name? Der stammt von den zur selben Zeit blühenden Flammenblumen, auch als Phlox bekannt. Doch auch ohne pinken Mond steht ein tolles Naturschauspiel an, denn es handelt sich um einen Supermond. Ein Supermond ist der Erde recht nahe. Wer den Mond die letzten Tage beobachtet hat, wird von seiner scheinbaren Größe fasziniert gewesen sein, zudem ist er besonders hell. Nach dem Pink Moon im April steht im Mai dann mit dem Blumenmond auch schon der nächste Supermond an. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare