Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Landratsamt spricht von „Vorsichtsmaßnahme“

Drastische Maßnahme: Landkreis Miesbach richtet Leichensammelstelle ein

Drastische Maßnahme: Landkreis Miesbach richtet Leichensammelstelle ein

Saatgut in unbeheizten Räumen aufbewahren

Saatgut sollte im Winter kühl und möglichst trocken aufgbewahrt werden. Temperaturen zwischen null und zehn Grad sind ideal. Foto: Andrea Warnecke
+
Saatgut sollte im Winter kühl und möglichst trocken aufgbewahrt werden. Temperaturen zwischen null und zehn Grad sind ideal. Foto: Andrea Warnecke

Witzenhausen (dpa/tmn) - Wer Saatgut seiner Lieblingspflanzen über den Winter im Haus aufbewahrt, darf das nicht an beheizten Orten tun. Optimal seien Temperaturen zwischen null und zehn Grad, raten Experten.

Saatgut mag keine kurzfristigen und großen Temperaturschwankungen. Der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) empfiehlt als Lagerorte einen kühlen Flur oder unbeheizte Kellerräume, am besten dort in einem Schrank. Denn die Samen brauchen es dunkel. Bei starkem Lichteinfluss leide die Keimfähigkeit. Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Samen ist Trockenheit. Feuchtes Saatgut könne schimmeln.

Daher wird das wirklich vollständig getrocknete Saatgut am besten in Glasgefäßen mit Gummidichtung und Bügelverschluss oder Twiststoffgläsern gelagert, was die Saat gut vor schwankender Luftfeuchtigkeit in der Umgebung schützt. Trockenes Saatgut kann auch im Gefrierschrank aufbewahrt werden: Im Vakuumbeutel eingeschweißt halte es sich bei minus 18 Grad zehn Jahre oder länger.

Kommentare