Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Strauß für den Muttertag

Schnittblumen besser morgens schneiden

Schnittblumen
+
Für die Vase: Die Blumenstängel sollte man schräg anschneiden und den Strauß dann schnell in lauwarmes Wasser stellen.

Ab in den Garten, auf die Wiese oder ins Freilandfeld: Wer für den Muttertag selber einen bunten Strauß aus Schnittblumen zusammenstellen will, sollte früh aufstehen.

Bornhöved (dpa/tmn) - Selbst gemachtes kommt am Muttertag oft besonders gut an: Warum also nicht einen Strauß selber zusammenstellen - statt ihn im Laden zu kaufen.

Wichtig ist dabei nur, die Schnittblumen früh am Morgen als in der Mittagszeit zu schneiden, rät Svenja Schwedtke von der Staudengärtnerei Bornhöved. Denn so bleiben sie länger frisch und verlieren nicht etwa durch die warme Sonne an Kraft.

Nach dem Schnitt sollte man die Stiele von den unteren Blättern befreien und sie dann mit einem scharfen, sauberen Messer schräg anschneiden. Den Strauß schnell ins Wasser stellen, rät Schwedtke. Lauwarmes Wasser ist besser als sehr kaltes. Je kühler und schattiger die Schnittblumen in der Vase stehen, desto länger halten sie.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-475831/2

Kommentare