Unkraut entfernen: So bleibt der Baum gesund

+
Die Kragenfäule befällt die Rinde der Bäume. Foto: Arno Burgi

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Den Bodenbereich um den Stamm eines Baumes halten Hobbygärtner am besten immer sauber und frei von Unkraut. Gerade junge Bäume, die im Rasen stehen, brauchen eine freie Baumscheibe.

Eine unkrautfreie Baumscheibe beugt dem Befall mit Wühlmäusen sowie Rindenkrankheiten wie Kragenfäule vor. Darauf weist die Gartenakademie Rheinland-Pfalz hin. Auch sollten empfindliche Baumsorten von vornherein nicht in einen Boden gepflanzt werden, der zu Staunässe neigt.

Von Kragenfäule werden vor allem Obstbäume befallen. Die Krankheit beschädigt das Rindengewebe. Hobbygärtner sollten befallene Stellen gründlich ausschneiden und das Fallobst entfernen.

Zurück zur Übersicht: Garten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser