Pflanztipps

Wacholderbeeren richtig anbauen

+
Wer Wacholderbeeren ernten will, muss im Garten männliche und weibliche Sträucher pflanzen. Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Das immergrüne Zypressengewächs Wachholder ist nicht nur dekorativ, aus den Beeren lassen sich diverse Getränke oder Würzmittel herstellen. Hobbygärtner sollten allerdings wichtige Hinweise zum Anpflanzen beachten.

Bonn (dpa/tmn) - Wer leckere Wacholderbeeren im eigenen Garten ernten möchte, braucht mehr als nur einen Strauch. Denn bei dieser Gattung sind die Geschlechtsmerkmale getrennt auf rein männlichen und rein weiblichen Pflanzen.

Nur die weiblichen Exemplare bilden die Früchte, brauchen aber männliche zur Befruchtung, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung in Bonn. Die Experten raten daher, im Garten mehr als nur eine Pflanze zu setzen und auf ein günstiges Geschlechterverhältnis von eins zu drei zu achten - eine männliche bei drei weiblichen Sträuchern.

Als gute Pflanzzeit gelten der April sowie der Herbst. Der Standort sollte hell und sonnig sein. In Heidebeeten neben Erika, Steinpalme und Mahonie fühlen sich die Pflanzen besonders wohl - ebenso in einem Steingarten mit hohem Kalkgehalt.

Tipps zum Wacholder

Zurück zur Übersicht: Garten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser