Das Wundpflaster für den Baum

+
Das „Wundpflaster“ aus der Tube sorgt für schnelle Wundheilung und fällt durch seine rindengrüne Farbe im Baum kaum auf.

Düsseldorf - Wenn Sie ihre Obstbäume lieben, dann pflegen Sie sie auch! Dies gelingt nun ideal mit dem neuem Baum-Wundplaster!

Damit Obstbäume vital wachsen, gesündere und größere Früchte tragen sowie eine reichhaltigere Ernte bescheren, sollte man sie beizeiten schneiden. Optimaler Schnittzeitpunkt für fast alle Obstbäume ist das Ende des Winters, denn dann können die Gehölze die Schnittwunden schnell wieder schließen. Wichtig im Winter ist außerdem die Pflege der Rinde von Obstbäumen.

Die Rinde von Obstbäumen muss vieles leisten. Unter anderem ist sie der Schutz der empfindlichen Leitungsbahnen im Innern des Stammes. Damit die Rinde ihre Schutzfunktion gut erfüllen kann, vor allem in der Winterzeit, hilft ein Anstrich. Der BioBaumanstrich von Neudorff enthält Kieselsäuren, Kräuterextrakte sowie Spurenelemente, die die Rinde pflegen und ihre natürliche Vitalität bewahren. Die Spurenelemente werden durch die Witterungseinflüsse allmählich freigesetzt. Aufgenommen von den Wurzeln, tragen sie zur Ernährung und Gesundung der Gehölze bei. Auch der richtige Schnitt zum Winterende hilft den Bäumen, gesund zu bleiben.

Das verspricht gesündere und größere Früchte sowie einen reichhaltigen Ertrag im Herbst. In einer luftigen Krone trocknet das Laub außerdem schneller ab. Pilzkrankheiten wie Schorf oder Fruchtfäule treten somit weniger stark auf, da viele Erreger von Pilzkrankheiten Feuchtigkeit benötigen, um sich zu entwickeln. Auf trockenen Oberflächen dagegen finden sie schlechtere Lebensbedingungen. Nach dem Schnitt ist es jedoch wichtig, die Wunden von Obst- und Ziergehölzen zu verschließen, damit keine Krankheitserreger eindringen können. Ideal geeignet dafür ist Malusan Wundverschluss von Neudorff.

Es sorgt für schnelle Wundheilung und fällt durch seine rindengrüne Farbe im Baum kaum auf. Malusan Wundverschluss ergibt einen lückenlosen und elastischen Wundbelag von hoher Haftfestigkeit auf den Gehölzen. Es schützt die Wunde wie ein Pflaster und verhindert, dass Krankheitserreger eindringen. Dabei ist Malusan leicht zu verarbeiten, da es bis minus zwei Grad Celsius noch gut verstreichbar ist.

Besonders vorteilhaft für den Anwender ist die praktische Pinseltube. Sie ermöglicht das Arbeiten mit einer Hand und ohne zusätzlichen Pinsel. So gelingt die Wundversorgung besonders leicht. Weitere Informationen zum richtigen Baumschnitt und zur Baumpflege sind unter www.neudorff.de erhältlich.

Pressemitteilung easy-PR

Zurück zur Übersicht: Garten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser