Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die neue Welt des Lichtkomforts

+
Das LEDOTRON-Steuergerät sendet die Steuerinformationen nicht analog, sondern digital an die angeschlossenen Leuchtmittel. Dadurch haben das Flackern und das unstete Dimmen von LED- und Energiesparlampen ein Ende.

Hannover - Seit September 2012 sind gängige Glühlampen aus dem Handel verschwunden. Sie sind durch energieeffiziente LED- und Energiesparlampen ersetzt worden, jetzt mit neuer Dimmtechnologie.

Die europäischen Ökodesign-Richtlinien haben die klassischen Glühlampen aufgrund mangelnder Umweltverträglichkeit aus den Lagerregalen verbannt und durch energieeffizientere LED- und Energiesparlampen zur Wohnraumbeleuchtung ersetzt. Diese lassen sich mit herkömmlichen Dimmern jedoch häufig nicht normenkonform steuern. Deshalb haben der Lichthersteller Osram und die führenden Hersteller von Elektroinstallationstechnik Jung, Gira, Merten und Schneider Electric gemeinsam den zukunftsfähigen und störungsfreien Dimmstandard LEDOTRON eingeführt: Eine neue Welt des Lichtkomforts steht damit offen.

Dieser neue Standard ist die Lösung für folgende Problematik: Analoge Dimmtechnologien sind nicht ausreichend optimierbar, um die neuen energiesparenden Lampen zufriedenstellend dimmen zu können. Unangenehmes Flackern oder ein unsteter Dimmverlauf treten auf und stören das Ambiente. Unzulässige Gerätekombinationen können teilweise sogar zu Lampendefekten führen.

Mit der digitalen Dimmtechnologie LEDOTRON sieht das jedoch anders aus! Die neuen Steuergeräte ersetzen künftig traditionelle Dimmer: Sie senden ihre Informationen digital über die Netzleitung an die angeschlossenen LEDOTRON-Leuchtmittel, die in der Lage sind, diese aufzunehmen und in Funktionen umzusetzen. Die vorhandenen Leitungen werden dabei unverändert weiterverwendet.

Die Tür zur neuen Welt des Lichtkomforts ist geöffnet: Die LEDOTRON-Technologie ist der neue digitale Standard zum zufriedenstellenden Dimmen von LED- und Energiesparlampen.

Ohne großen Aufwand für den Elektroinstallateur und den Bauherrn ist das Licht dadurch wieder wunschgemäß und störungsfrei zu steuern. Das Dimmen der Leuchtmittel geschieht normenkonform und sicher. Auch eine individuelle Anpassung von Lichtfarben soll künftig möglich sein. Gira, Jung, Merten, Schneider Electric und Osram haben LEDOTRON als offenen Industriestandard entwickelt, bei dem weitere Ausbaustufen, wie etwa Funkschnittstellen, Busanbindungen oder neue Bedienkonzepte, für die Zukunft geplant sind. Mehr unter www.jung.de oder unter www.ledotron.de.

Pressemitteilung easy-PR

Kommentare