Schokoriegel? Nein, danke!

Dieser Zettel eines Nachbarn macht einfach nur fassungslos

Eigentlich eine nette Geste: Ein junger Mann feiert Geburtstag und kündigt das mit Schokoriegeln in der Nachbarschaft an. Die Person nebenan aber reagiert erstaunlich.

Kuriose Geschichte aus Hannover: Ein junger Mann plant seine Geburtstagsparty, gibt den Nachbarinnen und Nachbarn vorher freundlicherweise Bescheid und legt sogar noch einen Kinder-Riegel mit dazu. Zur Wiedergutmachung sozusagen, falls die Feier länger gehen oder lauter werden sollte.

Eigentlich eine nette nachbarschaftliche Geste. Doch dann folgt die Reaktion eines Nachbarn:

"Lieber Nachbar, ich lasse mich nicht bestechen"

Die Reaktion des Nachbarn oder der Nachbarin jedoch, die ein Freund des Geburtstagskinds später auf Twitter teilte, lässt tief blicken. Er selbst beschreibt es als "die deutscheste Reaktion aller Zeiten".

Der Nachbar oder die Nachbarin nämlich quittierte das freundliche Schokoladen-Geschenk mit wenig Verständnis, gab den Riegel zurück und hinterließ eine eher patzige Botschaft mit einer interessanten Begründung für diese Reaktion: "Lieber Nachbar, ich lasse mich nicht bestechen."

Zusätzlich pocht die offensichtlich verärgerte Person nebenan rigoros auf das Befolgen der Regeln im Haus. "P.S.: Die Hausordnung ist einzuhalten," schreibt sie oder er am Ende der Botschaft.  

Unterschiedliche Meinungen im Netz

Die Reaktionen auf die Nachricht fielen im Netz sehr unterschiedlich aus. Einerseits gibt es Kommentatoren, die dem Geburtstagskind zur Seite sprangen: "Mit solchen Nachbarn ist man bestraft!" Oder: "Musik ab jetzt schön laut mit Lautsprecher in Richtung Nachbar."

Andererseits zeigten sich manche auch solidarisch mit dem Nachbarn beziehungsweise der Nachbarin: "Ehrlich gesagt ist man bestraft mit Leuten die Radau machen und meinen ihre Ranzschokolade mache das wett."

Von Matthias Opfermann

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser