Keine Chance dem Schimmel

+

Ruswil - Pfusch am Bau ist häufig die Ursache für eine Schimmelausbreitung im Haus. Siga bietet vielerlei Möglichkeiten dem Schimmel langfristig entgegenzuwirken.

Siga bietet zuverlässig Schutz vor Baumängeln.

Rund 10.300 Euro Schadenshöhe und 32 Mängel entstehen jedem Bauherren durchschnittlich in Folge von Pfusch am Bau – so das alarmierende Ergebnis einer aktuellen DEKRA Studie. Immer häufiger ist eine nicht ausreichend luftdichte Gebäudehülle auch Auslöser von Schimmelbefall. Dieser beschert nicht nur erhebliche Mehrkosten, sondern greift auch die Gesundheit in einem erheblichen Maß an. Doch Siga lässt der Ausbreitung der pelzigen Sporen nahezu keine Chance mehr. 

Mittlerweile haben mehr als drei Millionen Haushalte in Deutschland mit den Problemen, die der Krankheitserreger hervorruft, zu kämpfen. Seit einigen Jahren nimmt die Zahl der Patienten, die unter einer Schimmelpilzallergie leiden, analog zur steigenden Ziffer gravierender Baumängel drastisch zu. Besonders wohl fühlt sich der Ekel erregende Pilz in einem feuchten Raumklima. Dazu kommt es, wenn warme Innenluft durch Lecks in der Gebäudehülle nach draußen entweicht und mit der kalten Außenluft kollidiert. Selbst kleinste Undichtheiten reichen aus – es bildet sich Tauwasser, das sich in der Dämmschicht staut und schon nach wenigen Monaten zu Schimmelbefall führt. Die Verwendung qualitativ hochwertiger Klebemittel des Schweizer Herstellers Siga kann im Voraus viel Ärger ersparen. Die fachmännische Planung und Ausführung der luft- und winddichten Gebäudehülle mit geeigneten Spezialklebern durch den Fachmann ist essentiell. Eine lückenlose Verklebung von Bauteilen – insbesondere an schwer zugänglichen Dach- und Wandbereichen – sorgt dafür, dass der Schimmel gar nicht erst ins Haus kommt. 

Siga Produkte zeichnen sich durch extreme Klebkraft und hohe Alterungsbeständigkeit aus. Dazu kommt, dass sämtliche Klebemittel frei von Lösungsmitteln, Weichmachern, Hochsiedern und Formaldehyd sind. Auf diese Weise nimmt Siga dem Schimmel den Nährboden und bietet einen dauerhaften, zuverlässigen Schutz für das Gebäude und die Gesundheit seiner Bewohner. 

Ist die Gebäudehülle luft- und winddicht verklebt, so kann der Schimmelbildung im Alltag durch regelmäßige Querlüftung konsequent vorgebeugt werden. Durch das kurzzeitige Öffnen gegenüberliegender Fenster im Wohnraum entweicht Feuchtigkeit kontrolliert. Dies bildet die Grundlage für ein gesundes Raumklima und eine hohe Lebensqualität. 

Pressemitteilung SIGA 

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser