Kochen mit „Turboeffekt“

+
Sauber, umweltfreundlich und modern: Die innovative und patentierte Verbrennungstechnik macht das Kochen auf diesem holzbefeuerten Herd besonders wirtschaftlich und komfortabel.

Düsseldorf - Holzbefeuerte Herde sehen in einer modernen Wohnküche nicht nur schick aus und tragen zum Wohlfühlen bei. Modernste Technik macht das Heizen und Kochen mit ihnen auch zeitgemäß und umweltfreundlich.

Egal, ob ein Haus gebaut, eine Wohnung gekauft oder gemietet werden soll – zwei Räume stehen auf der Beliebtheitsskala von Bau- und Wohninteressenten ganz oben und sind oft ausschlaggebend, wenn es um Erwerb oder Nicht-Erwerb, um Mieten oder Nicht-Mieten des Objektes geht: Bad und Küche. Offene, fließende Übergänge zu den angrenzenden Wohnbereichen haben die Küche in den letzten Jahren – nach den „engen“ und funktionalen Kochnischen der 60er- und 70er-Jahre – wieder zum natürlichen Lebensmittelpunkt der Familie gemacht. Das spiegelt sich auch in ihrer Einrichtung wider. Zum Wohlfühlen tragen in einer modernen Wohnküche nicht zuletzt holzbefeuerte Herde bei. Die Festbrennstoffherde sehen dabei nicht nur schick aus. Modernste Technik macht das Heizen und Kochen mit ihnen auch zeitgemäß und umweltfreundlich.

Wer meint, mit Holz zu feuern und zu kochen, sei altmodisch, der irrt. Nie war das Kochen mit einem holzbefeuerten Herd so modern wie heute. Dafür sorgt das innovative, patentierte Jetfire-System der Herde von Lohberger. Mit dieser Verbrennungstechnik heizt man besonders wirtschaftlich und komfortabel. Es sind nur zwei kleine Tricks, doch die machen den großen Unterschied: Eine Bündelung der Flammen direkt über dem Feuerraum und die kontrollierte Zufuhr von Nachverbrennungsluft bewirken einen „Turboeffekt“, der zu Flammtemperaturen von bis zu 1.200 Grad Celsius führt. Die Herdplatte erwärmt sich so erheblich schneller, die Kochzeit verkürzt sich.

Gleichzeitig resultiert daraus eine schadstoffarme Verbrennung: Bei geringerem Holzverbrauch kommt es zu einer längeren Brenndauer, denn der Gesamtwirkungsgrad des Festbrennstoffherdes erhöht sich. So wird auch der CO-Ausstoß auf ein Minimum reduziert, die Heizkosten gesenkt und die Nutzung des holzbefeuerten Herdes zum Kochen und Heizen noch umweltfreundlicher. Das Heizmaterial verbrennt nahezu rückstandslos. Alle Öfen erfüllen die gesetzlichen Auflagen zum Befeuern von Festbrennstoffherden in Deutschland und Österreich. Mehr zum patentierten Jetfire-System unter www.lohberger.com.

epr

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser