Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eigener Lufterfrischer

Schlechte Gerüche im Haushalt mit einfachen und schnellen Tipps bereinigen

Nicht alle schlechten Gerüche lassen sich nur durch Lüften beseitigen. Da hilft nur ein Lufterfrischer. Am besten aber ist es, wenn dieser aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht.

Im Haushalt gibt es so einige Tricks, bei denen Hausmittel wie Natron*, Zitronensäure oder Essig helfen. Doch es gibt auch andere natürliche Mittel, mit denen Sie sich im Haushalt behelfen können. Gerade bei schlechten Gerüchen auf dem Teppich, aus dem Mülleimer oder allgemein als Lufterfrischer. Welche Hausmittel in diesen Fällen helfen, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Schlechte Gerüche im Teppich und in Polstermöbeln entfernen

Um den muffeligen Gestank aus Teppichen und Polstermöbeln zu entfernen, lohnt es sich, diese mit einem selbst hergestellten Duft zu deodorieren. Dafür benötigen Sie etwa eine Tasse Natron und knapp fünf Tropfen eines ätherischen Öles Ihrer Wahl. Vermischen Sie die Substanzen und streuen Sie sie auf den Teppich oder das Möbelstück. Nun lassen Sie das Gemisch gut eine Stunde einwirken, ehe Sie es mit dem Staubsauger absaugen.

Lesen Sie auch: Teppichflecken mit diesen Wunderhausmitteln entfernen.

Schlechte Gerüche im Mülleimer bekämpfen

Ein stinkender Mülleimer muss nicht sein. Gehen Sie gegen den Geruch an, indem Sie etwa drei bis vier Tropfen eines ätherischen Öles Ihrer Wahl auf einen Wattebausch geben und dieses am Boden des Mülleimers platzieren. Legen Sie anschließend Ihren Müllbeutel wie gewohnt oben auf. Sie werden merken, dass es aus dem Eimer nicht mehr so stinken wird wie vorher.

Ätherische Öle können dabei helfen, den Raum mit einer erfrischenden Note zu versehen.

Lesen Sie auch: In unter 30 Minuten: So schaffen Sie mehr Ordnung in der Wohnung.

Schlechte Gerüche in der Luft bereinigen

Auch ein Lufterfrischer lässt sich einfach und schnell selbst kreieren. Dazu benötigen Sie nur zwei Tassen Wasser, eine halbe Tasse gebrauchten Kaffeesatz und zwei Esslöffel Vanilleextrakt. Die Zutaten werden gemeinsam aufgekocht und der Duft verbreitet sich dadurch in der Küche*. Um den Lufterfrischer auch in anderen Räumen sein Wunderwerk vollbringen zu lassen, können Sie mit dem Topf durch die einzelnen Räume laufen und den Dampf des Lufterfrischers so verteilen. (swa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Diese vier Fehler sollten Sie beim Ausmisten tunlichst vermeiden.

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Wer sein Bügeleisen oft benutzt, muss früher oder später mit Brandflecken rechnen. Doch das ist kein Problem: Streuen Sie etwas Salz auf Küchenpapier und bügeln Sie sanft darüber. Anschließend abkühlen lassen und abwischen - schon sind die Verschmutzungen am Bügeleisen verschwunden.
Wer sein Bügeleisen oft benutzt, muss früher oder später mit Brandflecken rechnen. Doch das ist kein Problem: Streuen Sie etwas Salz auf Küchenpapier und bügeln Sie sanft darüber. Anschließend abkühlen lassen und abwischen – schon sind die Verschmutzungen am Bügeleisen verschwunden. © pixabay/gentle07
Kaffee auf wichtigen Unterlagen ausgeschüttet? Salz kann die Papiere noch retten - denn es saugt Flüssigkeiten gut auf. Streuen Sie es einfach auf die betroffenen Stellen und warten Sie bis alles getrocknet ist, Dann das Salz einfach abwischen.
Kaffee auf wichtigen Unterlagen ausgeschüttet? Salz kann die Papiere noch retten – denn es saugt Flüssigkeiten gut auf. Streuen Sie es einfach auf die betroffenen Stellen und warten Sie, bis alles getrocknet ist. Dann das Salz einfach abwischen. © pixabay/stevepb
Salz entfernt auch Rotweinflecken  aus dem Teppich - oder entfernt zumindest den groben Schmutz. Dazu auf die Salzkörner darauf streuen und abwarten bis alles trocken ist. Dann absaugen.
Salz entfernt auch Rotweinflecken aus dem Teppich – oder entfernt zumindest den groben Schmutz. Dazu die Salzkörner darauf streuen und abwarten bis alles trocken ist. Dann absaugen. © pixabay/yuanjie221
In verkrustete Pfannen müssen Sie einfach nur Salz hinein streuen und etwas Wasser hinzugeben. Aufkochen und abwarten, schon lassen sich die Verkrustungen mit einem Spülschwamm abwischen.
In verkrusteten Pfannen müssen Sie einfach nur Salz hinein streuen und etwas Wasser hinzugeben. Aufkochen und abwarten, schon lassen sich die Verkrustungen mit einem Spülschwamm abwischen. © dpa/Angelika Warmuth
Im Haushalt müssen Sie viel mit den Händen arbeiten - da können sich schon einmal Gerüche von Zwiebeln und Knoblauch absetzen. Spülen Sie also Ihre Hände mit feuchtem Salz ab und reiben Sie sie hinterher mit einer Feuchtigkeitscreme ein - die Gerüche sind fort und die Haut trocknet nicht aus.
Im Haushalt müssen Sie viel mit den Händen arbeiten – da können sich schon einmal Gerüche von Zwiebeln und Knoblauch absetzen. Spülen Sie also Ihre Hände mit feuchtem Salz ab und reiben Sie sie hinterher mit einer Feuchtigkeitscreme ein – die Gerüche sind fort und die Haut trocknet nicht aus. © pixabay/Hans
Dort wo Ameisen sich nicht herumtreiben sollen, müssen Sie einfach nur etwas Salz verstreuen. Schon nehmen die Krabbeltierchen einen großen Umweg.
Dort wo Ameisen sich nicht herumtreiben sollen, müssen Sie einfach nur etwas Salz verstreuen. Schon nehmen die Krabbeltierchen einen großen Umweg. © pixabay/flockine
In Ihrer Wohnung herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit - dann müssen Sie sich vor Schimmel in Acht nehmen. Etwas Salz kann hier helfen, da es der Luft die Feuchtigkeit entzieht. Stellen Sie einfach in den betroffenen Räumen ein paar Schälchen voller Salz auf.
In Ihrer Wohnung herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit – dann müssen Sie sich vor Schimmel in Acht nehmen. Etwas Salz kann hier helfen, da es der Luft die Feuchtigkeit entzieht. Stellen Sie einfach in den betroffenen Räumen ein paar Schälchen voller Salz auf. © pixabay/Free-Photos

Rubriklistenbild: © Muenz/imago-images

Kommentare