Moderne Architektur statt Einheitslook

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Düsseldorf - Das Bauen einer Doppelhaushälfte birgt mehr Möglichkeiten der individuellen Gestaltung als gedacht.

Bauen auf einem Doppelhausgrundstück birgt mehr Freiheiten, als Bauherren auf den ersten Blick vermuten würden: Neben den Kosten für das Grundstück spart man auch Zeit, die für die Pflege eines großen Gartens aufgewendet werden müsste. Und trotzdem lässt sich das Eigenheim individuell planen, da sich Vorschriften für bestimmte Bauweisen geschickt miteinbeziehen lassen. Die Doppelhaushälfte von Elisabeth Lüders und Bernhard Poxleitner aus Kusterdingen, einer Gemeinde im Landkreis Tübingen, besticht durch zahlreiche stilsicher realisierte Details, die dem Haus eine persönliche Note geben, ohne dass es aus dem nachbarschaftlichen Rahmen fällt.

Zusammen mit einem selbstständigen Architekten plante das Paar sein zukünftiges Zuhause bis ins kleinste Detail. Bei der Umsetzung der Entwürfe entschied man sich für SchwörerHaus. Zum einen kannte sich der Architekt mit der Bauweise des Hausbauunternehmens gut aus, zum anderen wohnten Bekannte bereits seit vielen Jahren zufrieden in einem SchwörerHaus.

Heute spiegelt das neue Zuhause von Elisabeth Lüders und Bernhard Poxleitner den Wunsch nach moderner Architektur, klaren Formen und Linien wider. Die Umsetzung der persönlichen Vorlieben stellte keinerlei Problem dar, da immer mehr Gemeinden darauf achten, dass architektonische Spielräume auch beim Doppelhausbau gegeben sind und der Einheitslook somit der Vergangenheit angehört. Über zwei Geschosse zieht sich die helle und freundliche Atmosphäre des offenen Wohnens hin. Schiebetüren, Raumteiler und geschickt gesetzte Wandabschnitte schützen bei Bedarf jedoch die Privatsphäre und bieten viele Möglichkeiten, sich zurückzuziehen.

Frische Luft können die Bauherren nicht nur auf den zahlreichen Terrassen und Sitzplätzen im Garten genießen, sondern auch innerhalb der eigenen vier Wände. Denn die spezifische Haustechnik von Schwörer – kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung und Frischluftheizung – sorgt nicht nur für ein gesundes Raumklima, sondern in Verbindung mit der hochwärmegedämmten Holzbauweise der Wände auch für niedrige Heizkosten. Eine zusätzliche Heizfunktion in der vorhandenen Lüftungsanlage kommt an besonders kalten Tagen zum Einsatz, im Sommer kann die Kühlfunktion der Wärmepumpe genutzt werden. Weitere Informationen unter www.schwoerer-epr.de

Pressemeldung Easy PR

Zurück zur Übersicht: Wohnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser