Neue Farbtrends 2011 für eine angesagte Wandgestaltung

+

Düsseldorf-Oberkassel - Wie kaum etwas anderes unterliegen Farben regelmäßig wechselnden Trends – vor allem in der Mode. Doch auch die Inneneinrichtung wird in hohem Maße von Farbtrends bestimmt.

Wandfarben bieten hier die einfachste und eine sehr günstige Möglichkeit, der Wohnung einen ganz neuen Look zu geben. Allerdings können die Farbtrends der Mode nicht ohne Weiteres auf die Wandgestaltung übertragen werden. Daher erforschen Experten gezielt die Trends für angesagte Wände. Dabei kommen neben wissenschaftlicher Trendanalyse auch Trendsetter aus anderen Kreativ-Bereichen zu Wort.

Eine überraschende und originelle Zusammenarbeit starten jetzt Alpina, Deutschlands meistgekaufte Innenfarbe, und Fernsehkoch Tim Mälzer. Gemeinsam haben die beiden Partner eine Produktlinie unter dem Namen „Farbrezepte“ entwickelt und dort die Trends 2011 bereits berücksichtigt. An erster Stelle steht der Trend Natur. Grau, Braun, Beige und Sandtöne sind in allen Nuancen neben einem kräftigen Pflanzengrün zu finden. Wandoberflächen haben eine lebendige, natürliche Optik mit unregelmäßigen Strukturen und Vielschichtigkeit. Diesem Trend folgen die Farbrezepte mit Wandfarben wie „Graue Eminenz“, „Nordseestrand“ und "Waldmeisterin". Für die trendige Oberfläche sorgt das Farbrezept „Linienspiel“, kombiniert mit dem Farbrezept "Metall-Accent". Natürlich frisch zeigt sich ein weiterer klarer Trend: die türkis-blaue Farbwelt. Frische Blautöne unterschiedlicher Abstufungen sind für 2011 nicht mehr wegzudenken: frech, jung, spontan und unkonventionell – nicht kühl, sondern leicht, transparent und facettenreich. Und auf Platz eins der Farbenparade: Petrol! Besonders peppig ist hier die Kombination mit einem Zitronengelb. Alpina und Tim Mälzer geben viele Empfehlungen und die richtigen Rezepte zum Kombinieren. So stehen den Trendfarben Grau und Beige kraftvolle Akzentfarben gegenüber. Sonnengelb erhält in Kombination mit Grau einen edlen Charakter. Beige wird zusammen mit Korallenrot oder Violett aufgetragen. Ebenso werden dezent ineinander übergehende Farben, wie zum Beispiel Beige und Grau, kombiniert. Eine weitere Farbkombination: Grüntöne unterschiedlicher Ausprägung – von Schilfgrün über dunkle Patina bis hin zu frischem Grasgrün.

Weitere Informationen unter www.farbrezepte.de

epr

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser