Nie wieder im Dunkeln tappen

+
Die Wandleuchte macht das Begehen des Zuhauses sicherer. Wer spät heimkehrt oder nachts noch mal aufsteht, stört weder seine Mitbewohner, noch verletzt er sich in der Dunkelheit. Viele Unfälle werden vereitelt.

Düsseldorf - Neue LED-Leuchten verbessern die Sicherheit im Haushalt. Damit kommt jeder nachts die Treppe hinunter ohne zu stoplern.

Ein von mehreren Menschen bewohntes Haus kennt keine Nachtruhe. Die Eltern widmen sich abends spät noch einem Krimi, erst kurz vor Mitternacht kehren die Teenager zurück, und gegen zwei Uhr schleicht der Hausherr noch mal in die Küche – und schon ist die Nacht vorbei.

Diejenigen, die zu später Stunde durch das Haus geistern, hatten bislang nur zwei Möglichkeiten. Entweder, sie schalteten das Raumlicht ein und störten ihre Mitbewohner, oder aber sie schlichen sich blind tastend vorwärts – nur um in der Dunkelheit über Hindernisse zu stolpern.

Für die Sicherheit der Kunden hat der Treppenhersteller Kenngott nun die neuen, innovativen LED-Leuchten Marke KENNGOTT-Stair-Light entwickelt. Diese LED-Leuchten erhellen nicht nur die Stufen, sondern eignen sich auch dazu, den risikoreichen Antritts- und Austrittsbereich, den Flur und sogar einzelne Zimmer sicherer zu machen. Ob als Einbauvariante, etwa in den Anfängerpfosten einer Treppe, oder als Wandleuchte zum Aufschrauben: Die LED-Leuchten bieten sich für Neu- und Altbau an. Was sie von anderen unterscheidet? Sie sind mit einem integrierten, modernen Lithium-Ionen-Akku ausgestattet. Dieser lässt sich ganz einfach mit einem Ladegerät über das Netz oder mittels Akku aufladen – wie ein Handy.

Während bei herkömmlichen Leuchten in kurzen Abständen die Batterien ausgetauscht werden müssen, oder das Aufstemmen, das Verputzen und das Tapezieren der Wand erforderlich ist, weil extra teure Elektroleitungen verlegt werden müssen, verrichten die LED-Leuchten Marke KENNGOTT-Stair-Light ihren Dienst zuverlässig und nahezu ohne Aufwand für die Bewohner. Der integrierte Lichtsensor in Verbindung mit dem Bewegungsmelder sorgt für die optimale Nutzung der Akku-Kapazität. Die Beleuchtung erfolgt in Abhängigkeit von Bewegung und Dunkelheit. Ihr Vorteil ist, dass die Akkus erst nach mehreren Monaten aufgeladen werden müssen. Meist reicht es, sie zwei bis drei Mal im Jahr aufzuladen. Um auch ästhetische Ansprüche zu erfüllen, bietet Kenngott die Wandleuchte mit einer Edelstahl-Front sowie in Schwarz oder Weiß an. Mehr unter www.kenngott-epr.de oder unter www.homeplaza.de.

Pressemeldung easy-PR

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser