Heimwerker-Tipp

Nur mit trockenen Händen in Arbeitshandschuhe schlüpfen

+
Heimwerker sollten darauf achten, dass die Hände trocken sind, bevor sie in die Arbeitshandschuhe schlüpfen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Ob Putzarbeiten oder Innenausbau - einige Heimwerker-Aufgaben erfordern das Tragen von Arbeitshandschuhen. Allerdings sollte man auf die richtige Handhabung achten.

Hamburg (dpa/tmn) - Handschuhe für Heimwerker und Hobbygärtner sollen die Haut vor Verletzungen schützen. Doch sind diese innen feucht, können etwa Ekzeme entstehen.

Auch Allergien können so ausgelöst werden, erklärt die Aktion Das sichere Haus in Hamburg. Um dem vorzubeugen, können Heimwerker unter die Arbeitshandschuhe Modelle aus Baumwolle anziehen. Außerdem sollten sie darauf achten, dass die Hände in den Handschuhen stets trocken und sauber sind.

Für grobe Arbeiten taugen Arbeitshandschuhe aus Leder. Ein langer Schaft kann hier sinnvoll sein. Beschichtet oder unbeschichtete Gewebehandschuhe lassen hingegen etwas mehr Gefühl in den Fingern zu. Damit lassen sich also feinere Arbeiten ausführen.

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser