Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gegen das Austrocknen

Pinsel vor Streichpause in Folie hüllen

In Folie gehüllt trocknen Pinsel und Rollen während einer Malerpause nicht ein. Foto: DIY Academy
+
In Folie gehüllt trocknen Pinsel und Rollen während einer Malerpause nicht ein. Foto: DIY Academy

Wer viel streicht, muss auch mal eine Pause machen. Doch wie verhindern Heimwerker, dass der Farbpinsel in der Zwischenzeit nicht austrocknet?

Köln (dpa/tmn) - Wer nur für einen Tag eine Pause beim Streichen einlegt, muss die Pinsel und Farbrollen nicht auswaschen. Sie lassen sich auch luftdicht in eine Plastiktüte einpacken, rät die DIY Academy in Köln.

In Plastik gewickelt trocknen die Borsten nicht ein. Danach lassen sich Pinsel und Farbrollen problemlos weiterverwenden.

Farbreste zum Ende der Malerarbeiten kommen in saubere Marmeladen- und Gurkengläser, die auf dem Deckel stehend aufbewahrt werden. Das Lager sollte kühl, aber frostfrei sein.

Kommentare