Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ordnung halten

Praktische Aufräum-Tipps für Kleinteiliges

Klopapierrollen und Lockenwickler sind Ordnungshelfer
+
Kabel lassen sich gut in Toilettenpapierrollen aufbewahren - auch Lockenwickler eignen sich.

Kabelsalat im Arbeitszimmer und Sprühflaschen-Chaos in Bad und Küche: Wo ist nur das, was ich gerade suche? Mit ein paar praktischen Tipps für kleines Geld geht bald nichts mehr verloren.

Köln (dpa/tmn) - Ordnung zu halten gelingt nur dann, wenn alles einen festen Ort hat. Wenig Platz legitimiert dabei kein Chaos, so die DIY Academy in Köln. Und liefert ein paar Ideen: In Küche und Bad hilft es schon, Sprühflaschen einfach am Abzugshebel aufzuhängen. Wer keine geeignete Stange hat, kann hierfür eine einfache Handtuchbefestigung in das Innere einer Schranktür hängen.

Wattestäbchen, Abschminkpads oder Badezusätze lassen sich nachhaltig in alten Gurken- oder Marmeladengläsern aufbewahren. Besonders dekorativ werden die Gläser, wenn ihr Deckel lackiert ist. Gläser sind wahre Allzweckwaffen und eignen sich auch für das Verstauen von Knöpfen oder Schrauben. Die Behältnisse lassen sich zudem auch gut aufhängen. Hierfür den Deckel aus Metall mit zwei Schrauben an der Unterseite eines Regalbodens befestigen. Das Glas lässt sich dann von unten hereindrehen.

In Arbeits- oder Hobbyzimmer ist oft der Kabelsalat ein nerviges Problem. Die einzelnen Kabel lassen sich gut in Toilettenpapierrollen oder ausgedienten Lockenwicklern aufbewahren, so die DIY Academy. Hierfür sollten sie zunächst ordentlich aufgerollt und mit einem Gummiband fixiert werden. Außen auf Papierrollen kann eine Beschriftung dabei helfen, die einzelnen Kabel und deren Länge im Überblick zu behalten. Das geht bei Lockenwicklern nicht, dafür haften diese aneinander - auch praktisch.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-876120/2

Pressemeldung DIY-Academy: Schnell aufgeräumt mit kleinen Tricks

Kommentare