Auf die Rutsche, fertig, los!

+
Das erfolgreiche private Spielturmsystem ist nun erweitert um eine Profi-Variante zu einem erschwinglichen Preis für öffentliche Bereiche.

Düsseldorf - Spielgeräte für den eigenen Garten sowie modulare Spielturmsysteme sind ideal, um Kindern Bewegungsfreiheit zu schenken und ihre Motorik zu fördern.

„Spielen ist die Arbeit des Kindes“ – so formulierte es schon vor hundert Jahren Maria Montessori. Im Spiel lernen Kinder die Welt wortwörtlich zu begreifen, sie zu entdecken und zu erleben. Dabei erwerben sie wichtige soziale, emotionale, kognitive und motorische Fähigkeiten. In unserer Gesellschaft aber bleibt Kindern immer weniger Zeit und Raum zum freien Spiel. Gerade die Möglichkeiten, sich einmal richtig auszutoben, zu rennen, zu klettern und zu balancieren werden rar. Spielgeräte für den eigenen Garten wie Schaukel, Wippe und Kletterturm sowie modulare Spielturmsysteme, die mit beliebig vielen Elementen frei kombiniert werden können, sind daher ideal, um Kinder an die frische Luft zu locken, ihnen Bewegungsfreiheit zu schenken und ihre Motorik zu fördern.

Schon seit vielen Jahren steht das Spielturmsystem Winnetoo von Brügmann TraumGarten in vielen privaten Gärten. Designed in Germany und regelmäßig vom TÜV Nord geprüft, wissen Eltern, dass der Nachwuchs auf sicheren Rutschen hinuntersaust oder gefahrlos Spielbrücke und -turm erklimmt. Dabei wird das Programm ständig um neue Bauteile ergänzt. Da das modulare System aus über 50 Elementen dabei schon für unter Tausend Euro erhältlich ist, wird Winnetoo auch immer öfter dort installiert, wo eigentlich Spielgeräte hingehören, die der DIN EN 1176 für öffentliche Bereiche entsprechen, nämlich in Gartenlokalen oder auf Spielplätzen von Mehrfamilienhäusern, die frei zugänglich sind. Nun ist auch eine stabilere Variante von Winnetoo, Winnetoo Pro, für den öffentlichen Bereich erhältlich.

Das modulare Spielgerätesystem entspricht der DIN-Norm EN 1176 und informiert in einer ausführlichen Betriebs- und Aufbauanleitung auch über die Pflichten für den Betreiber. Erfahrene Handwerker können es selbst aufbauen. Alle Teile sind vorgebohrt, und die zugehörigen Schrauben sind sortenrein, getrennt verpackt, um Verwechslungen zu vermeiden. Basis von Winnetoo Pro ist entweder ein Grundturm, eine Spielbrücke oder ein stabiles Schaukelgerüst aus imprägniertem Nadelholz. Aus über insgesamt 50 Elementen, wie Kletterwänden, Baby- oder Rundsitzschaukeln, können Betreiber weiter frei wählen und kombinieren oder man greift auf eine von 20 vorkonfigurierten und zertifizierten Anlagen zurück. Mehr unter www.traumgarten.de.

epr

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser