So geht's

Sich selbst reinigt sie nicht: Spülmaschinen putzen

+
Das Besteck wird nur blank, wenn auch der Innenraum des Geschirrspülers sauber ist. Foto: Jens Schierenbeck/dpa/tmn

Den Abwasch erledigt der Geschirrspüler. Damit das Geschirr auch immer sauber wird, muss das Gerät selbst gereinigt werden. Das geht ohne großen Aufwand.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Grundsätzlich schwemmt die Spülmaschine auch ihren Innenraum frei von Schmutz. Allerdings können in den Leitungen Ablagerungen entstehen, etwa von gehärteten Fetten aus Fertignahrungsmitteln wie Tütensuppen.

Das Forum Waschen in Frankfurt am Main rät, etwa einmal im Monat ein Programm mit einer Wassertemperatur von 60 Grad oder höher laufen zu lassen. Für die tägliche Reinigung reiche daneben das kältere Eco-Programm.

Packt die Maschine auch im höheren Programm nicht Fett- und Kalkablagerungen, sollte ein spezieller Gerätereiniger genutzt werden.

Außerdem müssen von Zeit zu Zeit die Siebe am Boden des Spülraums von Resten befreit werden. Wie das geht, steht in der Gebrauchsanweisung. Auch die Öffnungen für das Wasser in den Sprüharmen können verschmutzen und verstopfen.

Tipp des Monats des Forums Waschen

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser