Für Sparfüchse: Das Bausatz-Haus

+

Bauen ist teuer. Mit Bausatz-Häusern und viel Muskelkraft kann der Bauherr viel Geld sparen - wenn er vorher alles richtig und detailliert plant.

Fast jeder dritte Deutsche packt beim Bau seines Hauses selbst mit an. Diesen Trend zum Selberbauen machen sich vor allem Hersteller von Bausatz-Häusern zunutze.

Mit selbstbau-freundlichen Materialien und der Unterstützung der Anbieter soll auch Nicht-Handwerkern das Bauen ermöglicht werden. Vorgefertigte Bausätze ermöglichen jedem Bauherrn, vom Keller bis zum Dach Hand anzulegen – das kommt dem Geldbeutel zugute.

Viel Schweiß und Muskelkraft können sich beim Hausbau lohnen.

Viel Schweiß und Jahre voller Arbeit - Aber: Mindestens 1.500 Stunden Arbeit und zwei Jahre Bauzeit müssen schon eingeplant werden und das heißt: Ausdauer. Wer das Wagnis trotzdem eingeht, kann natürlich eine Menge Geld sparen. Unmöglich ist der Selbstbau nicht, vor allem wenn der Bauherr rechtzeitig die Unterstützung von Profis in Anspruch nimmt. Denn nicht bei allen Arbeiten ist es sinnvoll, selbst Hand anzulegen. Arbeiten wie Dachstuhl erstellen, Estrich- oder Putzarbeiten sind eben besser in fachmännischen als in Laien-Händen aufgehoben. Ansonsten besteht die Gefahr, dass bei Selbstüberschätzung und Pfusch nachträglich Firmen beauftragt werden müssen, die den Bau zu Ende bringen.

Der erhoffte Einspareffekt ist dann schnell weg. Der Informationskreis Selbstbau hat festgestellt, dass sich Bauherren zu wenig mit den Anforderungen des Selbstbaus auseinander setzen. Bauruinen sind häufig die Folge. Der letztes Jahr gegründete Informationskreis ist ein Zusammenschluss von über 80 Bauherrn.

Ziel des eingetragenen Vereins ist es, Erfahrungen weiterzugeben und angehenden Selbstbauern beratend zur Seite zu stehen. Angebote prüfen Infos zum Thema Selbstbau Eine Checkliste und Infos zum Thema Selbstbau können gegen 1,50 € Rückporto angefordert werden beim: Informationskreis Selbstbau, Rosenrotstraße 24, 53797 Lohmar.

Für jeden, der sich für ein Bausatz-Haus entscheidet,gilt: Angebote sorgfältig vergleichen! Nicht nur die verwendeten Materialien sind entscheidend für den Erfolg, sondern auch der Service: Verständliche Bauanleitungen und Zusagen zur Baubetreuung und –abnahme gehören dazu, ebenso wie eine vorschriftsmäßige Einrichtung von Heizungs- und Elektroanlagen. Ebenso sollte die Inbetriebnahme und Einweisung enthalten sein. Damit die geplante Eigenleistung wirklich erbracht werden kann, müssen die Bauprodukte auch selbstbaufreundlich sein. Wichtig: Ein garantierter Festpreis, denn für die endgültige Vertragsgestaltung gilt: Was nicht schriftlich vereinbart wurde, kann später auch nicht reklamiert werden. mk

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser