Life-Hack

Spülmaschinen-Trick: Mit diesem Handgriff ersparen Sie sich viel Ärger

Mit einem kleinen Trick vermeiden Sie, dass dem Geschirr in der Spülmaschine etwas passiert.
+
Mit einem kleinen Trick vermeiden Sie, dass dem Geschirr in der Spülmaschine etwas passiert.

Sie kennen es vermutlich auch, dass manches Geschirr nach dem Spülen wahllos im Geschirrspüler verteilt ist. Mit einem Trick vermeiden Sie das.

  • Beim Geschirrspülen kann auch mal was schief gehen.
  • Vor allem, wenn das Geschirr nicht richtig in der Spülmaschine steht.
  • Mit einem Trick vermeiden Sie kleine Malheure.

Eine Spülmaschine* ist schon ein Segen, schließlich spart man sich mit ihr eine Menge mühsame Handarbeit. Einfach Geschirr rein, Programm auswählen, einschalten und abwarten. Danach wirken Töpfe und Besteck wieder wie neu.

Allerdings kann es auch ganz anders kommen - zum Beispiel fallen des Öfteren Tassen, Gläser oder Schälchen im oberen Spülmaschinenkorb um. Nach der Reinigung liegen sie dann mit Wasser gefüllt herum oder sind im schlimmsten Fall sogar beschädigt. Um solche kleinen Malheurs zu vermeiden, müssen Sie nur einen kleinen Handgriff vor dem Einschalten der Spülmaschine tätigen.

Spülmaschinen-Trick: So vermeiden Sie umgekippte Gläser, Schalen & Co.

Nach dem Einräumen der Spülmaschine* sollten Sie den oberen Korb einfach nochmal kurz schütteln. Nicht zu heftig, es soll ja schließlich nichts kaputt gehen. Aber schon bei kleinen "Erschütterungen" zeigt sich, welches Geschirr noch nicht stabil genug eingeräumt ist. Fällt Ihnen hierbei auf, dass Gläser oder Schalen aneinander klirren oder sogar umfallen, sortieren Sie diese einfach noch einmal neu ein - bis sich mit Sicherheit nichts mehr bewegt.

Auch interessant: "Lebensverändernd": Mann in Ekstase über Spülmaschinen-Trick.

Während des Spülvorgangs kann es im Geschirrspüler nämlich zu Erschütterungen kommen, die Ihr Geschirr zum Umfallen bringen. In der Regel geht dabei nichts kaputt, aber ärgerlich ist es trotzdem, wenn man nach dem Spülen alles ungeordnet aufsammeln muss. Außerdem können Kratzer im Geschirr entstehen. Das können Sie in Zukunft vermeiden - indem Sie einfach vorher kurz am Spülmaschinenkorb rütteln.

Video: Essenreste, voll beladen und 60 Grad? - So bleibt ihre Spülmaschine lange fit

Lesen Sie auchFrau zeigt simplen Trick, der bekanntes Spülmaschinen-Problem löst.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare