+++ Eilmeldung +++

Lieferwagen raste in Menschenmenge

News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona erschossen haben

News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona erschossen haben

Streichelglatte Innenwände

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Glatte Flächen fassen sich angenehm an und lassen sich einfacher farblich gestalten. Mit einem Fertigspachtel können sogar ungeübte Heimwerker in nur zwei Arbeitsschritten alles.

Mit einem natur-weißen Fertigspachtel können sogar ungeübte Heimwerker jetzt in nur zwei Arbeitsschritten fast alle unebenen, rauen Untergründe in perfekte, makellos glatte Innenwände verwandeln. Der Spezialspachtel „Einfach Glatt“ von Molto wird mit dem zugehörigen Roller auf die Wand aufgetragen. Als zweiter Arbeitsschritt erfolgt das glatt streichen mit dem 30 cm breiten Glätter. Fertig ist die streichelglatte, weiße Wand. Weitere Informationen gibt es unter www.molto-einfach-glatt.de

Fertig nach nur zwei Arbeitsschritten

Glatte Oberflächen strahlen Ruhe aus und fassen sich angenehm an. Wer jetzt denkt, dass er mit seinen Innenwänden doch keine „Streichel-Beziehung“ hat, der sollte mal überlegen, wie oft er z.B. beim Betätigen des Lichtschalters auch die Fläche daneben berührt. Zudem lassen sich glatte Wände besser streichen und gestalten. Doch die zum Bau verwendeten, ursprünglichen Materialien sind oft uneben und rau. Mit einem natur-weißen Fertigspachtel können sogar ungeübte Heimwerker jetzt Untergründe aus Putz, Kalkputz, kunstharzgebundenen Strukturputzen, Gips, Gipskartonplatten, Beton, Gasbeton, Hartschaumplatten, Glasfasertapeten, Ölsockeln sowie gut haftende Altanstrichen im Innenbereich in perfekte, makellos glatte Flächen verwandeln. Und das in nur zwei einfachen Arbeitsschritten: Nachdem der Spezialspachtel „Einfach Glatt“ von Molto kurz aufgerührt wurde, wird die geschmeidige Masse mit dem zugehörigen Roller satt auf die Wand aufgetragen. Der Fertigspachtel haftet am Roller, ohne einzuziehen. Mit einer Mischung aus senkrechten und waagerechten Rollbewegungen lässt sich die Masse so gleichmäßig verteilen.

Als zweiter Arbeitsschritt erfolgt das glatt streichen mit dem 30 cm breiten Glätter. Dies passiert nach einigen Minuten Wartezeit mit sanftem Druck in leicht überlappenden Bahnen. Damit ist die streichelglatte, weiße Wand normalerweise fertig – und das dreimal schneller, als mit der Glättkelle. Nur bei sehr rauen Untergründen kann evtl. das Auftragen einer zweiten Schicht erforderlich sein. Und falls beim Glätten nicht sorgfältig gearbeitet wurde und doch entstandene Unebenheiten zurückgeblieben sind, lassen sich diese nach einer Trockenzeit von ca. zwei Stunden mit feinem Sandpapier einfach abschleifen. Heimwerker, die jetzt erst so richtig in Fahrt gekommen sind, können nun ihrer Kreativität freien Lauf lassen und die glatten, weißen Innenwände mit Farbe aufpeppen. Weitere Informationen gibt es bei Akzo Nobel Deco GmbH, Vitalisstr. 198–226, 50827 Köln, Tel.: 0180/5202040, Fax: 0221/5881-335, E-Mail: molto.de@akzonobel.com oder unter www.molto-einfach-glatt.de.

 HLC

Zurück zur Übersicht: Wohnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser