Strom sparen: Spülmaschine mit Warmwasser speisen

+
Strom sparen möglich: Manche Spülmaschinen können auch an den Warmwasser-Verteiler angeschlossen werden. Foto: Jens Kalaene

Betriebskosten senken: Der Verbraucherzentrale Bundesverband empfiehlt, die Spülmaschine an den Warmwasser-Verteiler anzuschließen. Doch hierfür müssen einige Dinge beachtet werden.

(dpa/tmn) - Manche Spülmaschinen können auch an den Warmwasser-Verteiler angeschlossen werden. Der Vorteil: Das senkt die Betriebskosten.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband empfiehlt dies vor allem, wenn sich das Wasser über Solaranlagen, eine moderne Zentralheizung oder auch über Fernwärme erhitzt. Beim Kauf der Geräte muss aber darauf geachtet werden, welche Maximaltemperatur die Hersteller angeben.

Auch Waschmaschinen lassen sich mit Warmwasser versorgen, etwa indem ein Vorschaltgerät an den Zulaufschlauch kommt. Dieses mischt kaltes und warmes Wasser. Aber auch hier sind entsprechende Herstellerangaben zu beachten.

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser