Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sicherheit für den Notfall

Stromkasten regelmäßig überprüfen

Sicherungen sollten regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Foto: Heiko Wolfraum
+
Sicherungen sollten regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Foto: Heiko Wolfraum

Der Schalter im Sicherungskasten sollte regelmäßig kontrolliert werden. Und es ist zu prüfen, ob die Elektrik von Haus oder Wohnung dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Wie man dabei vorgeht.

Köln (dpa/tmn) - Den Stromkasten sollten Bewohner regelmäßig kontrollieren, damit die Sicherung im Ernstfall zuverlässig funktioniert.

Dafür bewegt man im Idealfall dreimal im Jahr den Schalter im Sicherungskasten - also aus- und dann wieder einschalten, rät der Tüv Rheinland. Denn die Schalter können sich im Laufe der Zeit festsetzen. Das Betätigen löst diese Verfestigungen.

Zusätzlich ist es sinnvoll, den Stand der Technik zu überprüfen: In Altbauten kann es vorkommen, dass sämtliche Steckdosen und die Beleuchtung auf nur eine Sicherung geschaltet sind. Wer das feststellt, sollte sich an einen Fachmann wenden. Sonst kann der Betrieb von mehreren Geräten gleichzeitig zur Überlastung führen und die Sicherung auslösen.

Kommentare