Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schlüsselfertiges Angebot?

+
Gerhard Reitberger von der Reitberger Immobilien GmbH in Bad Aibling

Im Internet sowie in den einschlägigen Tageszeitungen werden regelmäßig Neubauhäuser als schlüsselfertig angeboten. Aber was heißt "schlüsselfertig"?

Um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, sollte man in den Verträgen bzw. in der Baubeschreibung des Anbieters genau prüfen, was der Begriff „schlüsselfertig“ beinhält.

Ein Haus ist meiner Ansicht nach schlüsselfertig, wenn man, wie der Ausdruck schon sagt, mit dem Schlüssel die Haustüre aufsperren kann und nur noch seine individuelle Inneneinrichtung gestalten muss. Das Haus sollte bezugsfertig sein.

Zur schlüsselfertigen Erstellung gehört auch, dass das Anwesen an den jeweiligen Kanal, das Wasser sowie den Strom angeschlossen ist. Die Anschlussgebühren dieser künftigen Service-Unternehmen wie z.B. Stadt oder Gemeinde, Elektro- und Wasserversorger sollten im Preis des „schlüsselfertigen“ Angebotes inclusive sein.

Wohnungen, Häuser und Gewerbe-Immobilien aus Rosenheim und Region zum Mieten und zum Kaufen finden Sie auf

rosenheimImmo.de

Viele Objekte werden nur vermeintlich kostengünstig angeboten. Bei diversen auf diese Punkte geprüfte Angebote wurde festgestellt, dass bei vielen bis zur wirklich schlüsselfertigen Erstellung noch bis zu hohe fünfstellige Beträge als zusätzliche, aber notwendige Kosten anfallen. Wenn solche Beträge nicht mit der Komplettfinanzierung beantragt wurden, kann dies natürlich auch Probleme mit dem Finanzierungsgeber (Hausbank etc). nach sich ziehen. Deshalb ist es wichtig, dass die Verträge und die Baubeschreibung eines Anbieters geprüft werden, inwieweit alle Kosten für ein wirklich „schlüsselfertiges“ Haus enthalten sind.

Sollte nun nach genauer Überprüfung aller Details das schlüsselfertige Haus nicht in den persönlichen Finanzierungsrahmen passen, kann man immer noch auf ein gebrauchtes Objekt zurückgreifen. Auch Bestandsobjekte können neben dem häufig günstigeren Preisniveau viele Reize und Vorteile bieten.

Fragen Sie die Immobilienexperten des Immobilienverbundes Rosenheim –IVR-.

Diesen Immobilien-Tipp gibt Ihnen Gerhard Reitberger von der Reitberger Immobilien GmbH in Bad Aibling. 

Kommentare