So wappnen Sie sich vor Überraschungen

+

Wer sich eine gebrauchte Eigentumswohnung kaufen möchte, sollte sich vor dem Vertragsabschluss gegen Überraschungen wappnen.

Wohnungen, Häuser und Gewerbe-Immobilien aus Rosenheim und Region zum Mieten und zum Kaufen finden Sie auf rosenheimImmo.de

Wenn Sie eine gebrauchte Eigentumswohnung erwerben wollen, sollten Sie vor Vertragsabschluss folgende Dinge erhalten haben, um später vor Überraschungen geschützt zu sein: Die Protokolle der letzen Eigentümerversammlungen, die Wohngeldabrechnung, den Wirtschaftplan für das laufende Jahr, den Energieausweis, die Teilungserklärung und bei einer vermieten Wohnung den Mietvertrag.

Aus diesen Unterlagen können Sie neben den monatlichen Nebenkosten z.B. ersehen, ob Beschlüsse gefasst wurden, die Sonderumlagen notwendig machen, Prozesse anhängig sind, wie das Verhältnis der Eigentümer untereinander ist, oder ob der Stellplatz oder das Kellerabteil in der Teilungserklärung auch wirklich als Sondernutzungsrecht zugeteilt wurden. Auch die pünktliche Zahlung der Miete in der Vergangenheit ist nicht ohne Bedeutung.

Ein guter Makler hält diese Dinge für Sie bereit, bei einem Privatkauf gibt Ihnen die Hausverwaltung gerne Einblick in diese Unterlagen, sofern der Eigentümer diese nicht hat.

Diesen Immobilientipp gibt Ihnen Stephan Bruhn vom Immobiliensachverständigenbüro  Bruhn in Oberaudorf.

Zurück zur Übersicht: Tipps vom Makler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser