Der erste Schritt zur eigenen Immobilie

+

Sie haben sich überlegt, evtl. eine Immobilie zur Eigennutzung zu erwerben, sind aber nicht sicher, ob Sie alle hierzu wichtigen Faktoren berücksichtigt haben?

Sie wollen ja nicht mit unberücksichtigten Kostenblöcken konfrontiert werden, welche Sie unter Umständen in finanzielle Bedrängnis bringt.

Nachfolgend nur einige Überlegungen , welche Sie berücksichtigen sollten:

  • Welche Immobilie ist für Sie interessant. Hier ist die familiäre und berufliche Situation zu berücksichtigen (Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte, Reihenhaus, Eigentumswohnung…).
  • Die Verkehrsanbindung zur Berufsausübung muss sichergestellt sein.
  • Die für die Familie erforderliche Infrastruktur muss für Ihre Bedürfnisse vorhanden sein (Kindergarten, Schulen, Ärzte…)
  • Wie hoch sind die Eigenmittel, welche zur Gesamtfinanzierung der Immobilie eigebracht werden können?
  • Sind zusätzliche Sicherheiten für die Finanzierung vorhanden?
  • Ist das Familieneinkommen für die Finanzierung ausreichend – hier sollte nicht im Bereich der Schmerzgrenze kalkuliert werden, da auch Einkommenseinbußen die Finanzierung nicht gefährden soll.
  • Sind evtl. Fördermittel aus der Familiensituation oder der vorgesehenen Immobilie zu bekommen?
  • Sind alle Kaufnebenkosten für Makler, Notar, Grunderwerbsteuer bereits berücksichtigt?
  • Ist neben den vorhandenen Rücklagen aus der anzuschaffenden Immobilie noch mit zusätzlichen Renovierungskosten oder Sonderumlagen für Renovierungen und Modernisierungen zu rechnen?
  • Sind die monatlich anfallenden Hausgeldkosten bzw. Gesamtnebenkosten incl. Heizung und Warmwasser incl. der Rücklagenbildung sowie die in der Regel je Quartal anfallende Grundsteuer berücksichtigt?
  • Ist die für Sie optimale Finanzierung gewählt?


Haben Sie an alle vorstehenden Punkte gedacht, ist schon der wichtigste Schritt zur eigenen Immobilie getan.

Wichtige Kriterien können in vorstehenden Empfehlungen natürlich nicht abschließend behandelt werden. Jede Immobilie ist ein Individualfall, bei dem auch Punkte wie z. B. der richtige Preis, die Bausubstanz, etwaige Grundbuchbelastungen und vieles mehr berücksichtigt werden müssen.

Deshalb kann Sie beim nächsten Schritt oder aber auch bei einem geplanten Verkauf ein Immobilienmakler des IVR (Immobilienverbund Rosenheim) unterstützen. Mitglieder des IVR haben dazu auf Grund jahrelanger Erfahrungen und ständiger Weiterbildungen die Fachkompetenz und das erforderliche Wissen.

Diesen Immobilientipp gibt Ihnen Peter Hiebl von der Inntal Immobilien und Wohnbau GmbH & Co. KG aus Haag i.OB

Wohnungen, Häuser und Gewerbe-Immobilien aus Rosenheim und Region zum Mieten und zum Kaufen finden Sie auf rosenheimImmo.de

Zurück zur Übersicht: Tipps vom Makler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser