Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weiße Ablagerungen

Trübe Gläser durch Spülmaschine: Mit diesen Hausmitteln glänzen sie wieder

So glänzend sehen Gläser aus der Spülmaschine meist nur am Anfang aus.
+
So glänzend sehen Gläser aus der Spülmaschine meist nur am Anfang aus.

Ihre Gläser sehen nach zahlreichen Spülmaschinen-Gängen trüb aus? Dann sind vermutlich Ablagerungen schuld. Wie Sie diese entfernen - und dauerhaft vermeiden.

Wer seine Gläser liebt, der spült per Hand - jedenfalls dann, wenn Sie kristallklare Trinkgefäße bevorzugen. Schließlich können Kalk, Salz und die gefürchtete Glaskorrision Ihren Lieblingsstücken ordentlich zusetzen. Wem das zu umständlich ist, der kann den unschönen Grauschleier in den meisten Fällen ganz einfach wieder entfernen.

Salz- und Kalkablagerungen: So entfernen Sie Grauschleier auf Gläsern

  • Salzflecken entfernen Sie ganz einfach - mit etwas Spüli und einem Schwamm.
  • Kalkflecken machen Sie mit Zitronensäure oder Essigreiniger den Gar aus. Auch hier müssen Sie mit einem Schwamm oder einer Spülbürste nachhelfen.

Was tun, wenn Glaskorrision die Ursache ist?

Wenn jedoch Glaskorrision für die milchig-trüben Verfärbungen auf den Gläsern sorgt, dann hilft auch kein noch so gutes Hausmittel. Glaskorrision entsteht nämlich durch kleinste Risse in der Oberfläche des Glases - und die bekommen Sie nicht mehr weg. 

Auch interessant: So entkalken Sie die Spülmaschine richtig - bevor Schäden entstehen.

Wie beuge ich Glasfraß vor?

Glaskorrosion können Sie lediglich vorbeugen, in dem Sie entweder per Hand spülen oder die Gläser nur bei niedrigen Temperaturen in der Spülmaschine reinigen. Dann sollten Sie jedoch am besten Geschirrspülpulver statt -tabs verwenden, da sich diese bei niedriger Temperatur besser auflösen. Eventuell hilft auch Geschirrspülmittel mit Glasschutz.

Video: Nie wieder schrubben mit diesen Küchen-Hacks

Lesen Sie auch: Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine immer falsch machen.

Von Andrea Stettner

Diese sechs Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine

Holzschneidebretter oder generell Geschirr mit Holzgriffen sollte nicht in die Spülmaschine gestellt werden. Es kann Risse bekommen oder sich verziehen.
Holzschneidebretter oder generell Geschirr mit Holzgriffen sollte nicht in die Spülmaschine gestellt werden. Es kann Risse bekommen oder sich verziehen. © pixabay
Auch scharfe Messer sollten Sie von dem Geschirrspüler fernhalten, da sie abstumpfen können.
Auch scharfe Messer sollten Sie von dem Geschirrspüler fernhalten, da sie abstumpfen können. © pixabay
Metalle wie Aluminium, Messing, Bronze, Zinn oder Kupfer verfärben sich leicht beim Spülgang. Besonders älteres Geschirr besteht noch aus diesen Materialien.
Metalle wie Aluminium, Messing, Bronze, Zinn oder Kupfer verfärben sich leicht beim Spülgang. Besonders älteres Geschirr besteht noch aus diesen Materialien. © pixabay
Achten Sie auf die Kennzeichnung "spülmaschinenfest". Ansonsten kann es sein, dass Geschirr mit Kunststoffen leicht zu schmelzen anfängt.
Achten Sie auf die Kennzeichnung "spülmaschinenfest". Ansonsten kann es sein, dass Geschirr mit Kunststoffen leicht zu schmelzen anfängt. © pixabay
Acryl-Geschirr bekommt in der Maschine leicht Kratzer und Risse.
Acryl-Geschirr bekommt in der Maschine leicht Kratzer und Risse. © pixabay
Achtung bei unbeschichteten Töpfen und Pfannen - dort wird die Gebrauchsschicht schnell zerstört. Rostet schon etwas am Geschirr sollten Sie es auch nicht in die Spülmaschine stellen, da dieser andere Küchenutensilien abnutzen kann.
Achtung bei unbeschichteten Töpfen und Pfannen - dort wird die Gebrauchsschicht schnell zerstört. Rostet schon etwas am Geschirr sollten Sie es auch nicht in die Spülmaschine stellen, da dieser andere Küchenutensilien abnutzen kann. © pixabay

Kommentare