Wasch- und Spülmaschine

Warum braucht das Eco-Programm so lange?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein sparsamer Waschgang braucht längere Laufzeiten. Foto: Florian Schuh/dpa

Das Eco-Programm soll doch Kosten und Energie sparen - Warum ist die Laufzeit dann so lang? Ein Experte vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel erklärt warum.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - 140, 150 oder sogar 170 Minuten Laufzeit zeigt so manches Eco-Programm der Wasch- und Spülmaschine an. Dabei ist dieser Waschgang doch im Vergleich zu Kurzprogrammen kostensparsam. Wie geht das?

Beim Waschen und Spülen wird viel Energie für das Aufwärmen des Wassers verbraucht, erklärt der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt am Main.

Eco-Programme arbeiten bei niedrigeren Waschtemperaturen und auch mit weniger Wasser. Damit jedoch der Inhalt trotzdem sauber wird und in Spülmaschinen nach Programmende trocken ist, muss die Maschine Geschirr und Wäsche länger bearbeiten.

Bernd Glassl vom IKW vergleicht das sparsame Reinigen der Spülmaschine mit einer Autofahrt über eine Strecke von 100 Kilometern: Man kann diese mit 200 Stundenkilometern in 30 Minuten zurücklegen - und viel Treibstoff verbrauchen. Oder man fährt eben kostensparsamer nur mit 100 Stundenkilometern, aber dafür eben auch länger.

Zurück zur Übersicht: Wohnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser