Wohlfühlen von Kopf bis Fuß

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Deutschland - Bodenebene Glasduschen sehen chic aus und ein barrierefreies Bad ist praktisch für alt und jung. Für angenehm warme Füße beim Heraustreten sorgt eine Fußbodenheizung.

Bodenebene Glasduschen sehen chic aus und sind ausgesprochen praktisch für alt und jung. Denn ein barrierefreies Bad ohne Stolperfallen ist für Menschen jeden Alters angenehm. Besonders komfortabel ist es, nach dem Duschen auf warme Fliesen zu treten.

Auch bei einer Renovierung lässt sich eine Fußbodenheizung ohne großen baulichen Aufwand in jedem Raum realisieren. Das nur 17 Millimeter hohe Flächen-Heiz- und Kühlsystem „Climacomfort Compact“ von Roth wird einfach ohne zeitaufwändiges und Schmutz verursachendes Aufstemmen des Bodens und ohne Entstehung einer Stufe auf dem bestehenden Untergrund installiert. Ein weiterer Vorteil der extrem niedrigen Aufbauhöhe ist die sehr hohe Reaktionsgeschwindigkeit, d.h. der Boden wird schnell warm. Wer Rundum-Kuschelfeeling möchte, der kann ein Flächen-Heizsystem auch noch an den Wänden und in der Decke einbauen. Auch an den umgekehrten Effekt ist schon gedacht. An heißen Sommertagen sorgt eine Kühlfunktion in Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmern für ein immer angenehmes Raumklima.

Die passenden Glasduschen zur Fußbodenheizung gibt es als Walk-In-, Eckeinstieg-, Nischen-, Fünfeck-, Halbkreis-, Viertelkreis- und Rundlösungen. Mit großer Fläche und weit auffaltbaren Türen sind sie alle bequem begehbar. In edlem Design verbinden die Duschenserien von Roth aus Einscheibensicherheitsglas Form und Funktion und bieten in ihrer Varianten-Vielfalt für jedes Bad und für jeden Geschmack die passende Lösung.

Weitere Informationen gibt es unter www.roth-werke.de.

Pressemeldung HLC 

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wohnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser