Boom beim Wohnungsbau

Wiesbaden - Im vergangenen Jahr sind in Deutschland deutlich mehr Wohnungen fertiggestellt worden als 2010. Das Bautief von 2009 scheint vergessen.

Mit rund 183.000 Wohnungen wurde der Vorjahreswert um 23.000 Stück oder 14,6 Prozent übertroffen, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden berichtete. Einen hohen Zuwachs von 15,5 Prozent gab es bei den gut 61.000 Wohnungen in neuen Mehrfamilienhäusern.

Die Zahl der fertiggestellten Einfamilienhäuser kletterte um 14,3 Prozent auf 81.100. Einen Boom mit einem Zuwachs von 72,2 Prozent gab es bei Wohnungen in Wohnheimen. Hier entstanden knapp 3000 neue Einheiten. Auch in bestehenden Gebäuden wurden knapp 19.000 neue Wohnungen geschaffen. Der deutsche Wohnungsbau hatte im Jahr 2009 mit 159.000 Wohnungen einen Tiefpunkt erreicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser